• IT-Karriere:
  • Services:

Sonata: Hyundai stattet Hybrid-Dach mit Solarzellen aus

Der neue Hyundai Sonata Hybrid ist mit einem Dach ausgestattet, das mit Solarmodulen ausgerüstet ist und die Effizienz des Fahrzeugs steigern soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Sonata Hybrid
Sonata Hybrid (Bild: Hyundai)

Hyundai hat den neuen Sonata Hybrid mit einem Solardach versehen, das den Akku des Fahrzeuges auflädt, wenn die Sonne scheint.

Stellenmarkt
  1. HRI IT-Services GmbH, Berlin
  2. über eTec Consult GmbH, südlich von Stuttgart

Das Unternehmen aus Südkorea erwartet, dass die Solarmodule 30 bis 60 Prozent des Akkus pro Tag aufladen, wenn das Auto draußen parkt. Es handelt sich aber nur um einen kleinen Plugin-Hybridakku (9,8 kWh) , mit dem das Fahrzeug etwa 45 km rein elektrisch vorwärts kommen soll.

Der neue Sonata Hybrid ist bereits in Korea erhältlich und soll auch in den USA und in Europa verkauft werden.

Toyota bietet schon seit einiger Zeit bei einigen Prius-Versionen ein Solardach an, doch treibt dieses ausschließlich die Lüfter der Klimatisierung an und lädt nicht etwa den Antriebsakku. Bei einem Versuchsträger brachte Toyota allerdings zahlreiche Solarzellen auf dem Dach und der Motorhaube an, um die Reichweite des Plug-in-Hybrids zu erhöhen: Bis zu 45 km Reichweite sollen dank neuer Solarzellen am Tag nachgeladen werden können.

Beim Elektroauto Sion werden Solarzellen sogar fast überall auf den Flächen der Karosserie angebracht. Sie liefern laut Hersteller an einem sehr sonnigen Sommertag Strom für eine Reichweite von etwa 34 km. Im Schnitt sollen die Solarzellen zwischen April und August 22 bis 24 km Reichweite ermöglichen. In den Monaten November bis Januar sind es deutlich unter 10 km.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-27%) 14,50€
  2. 28,99€
  3. 9,99€

Megusta 08. Aug 2019

ihr sollt euch das nicht alles schön rechnen, in dem Artikel geht doch hervor von...

Josia 08. Aug 2019

Hierzu muss noch gesagt werden das 60% nicht 6kWh sind, da die nutzbare Kapazität des...

Michael H. 07. Aug 2019

Der Hyundai Ioniq hat einen Durchschnittsverbrauch von so um die 11-13kWh auf 100km. Ich...

Michael H. 07. Aug 2019

Wir haben hier drei E-Karren. Den größeren Renault Zoe, den Tesla Model 3 und den neuen...


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

      •  /