Abo
  • IT-Karriere:

Sommer-Code-Party: Mozilla startet Webmaker

Mit "Webmaker" startet Mozilla ein neues Programm, das Millionen von Webnutzern in Webmacher verwandelt. Am 23. Juni 2012 beginnt dazu die Sommer-Code-Party mit weltweiten Veranstaltungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla Webmaker und Summer Code Party angekündigt
Mozilla Webmaker und Summer Code Party angekündigt (Bild: Mozilla)

Mozilla Webmaker soll Millionen Menschen beibringen, wie sie mit offenen Webbausteinen das Web gestalten können. Konkret umfasst Webmaker Werkzeuge aus der Mozilla-Community wie Popcorn oder Hackasaurus, Howtos und Rezepte, die Menschen zeigen sollen, was sich mit dem Web anstellen lässt, und Veranstaltungen, auf denen Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen zusammengebracht werden.

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar

Als Teil des Programms Webmaker startet Mozilla die Sommer-Code-Party, eine globale Reihe von Lehr- und Lernveranstaltungen, die am 23. Juni 2012 beginnen. Mitmachen kann jeder, die Veranstaltungen sind kostenlos. Mozilla stellt dazu neue Webmaker-Werkzeuge, Event-Kits und Startprojekte zur Verfügung und organisiert am 23. September 2012 eine große Abschlussveranstaltung.

Mozilla will die weltweiten Veranstaltungen aber nicht selbst organisieren, sondern nur den Rahmen dafür bieten. Letztendlich kann jeder eine Summer-Code-Party veranstalten, ob in Sommercamp, Schulen, öffentlichen Bibliotheken, der Nachbarschaft oder am eigenen Küchentisch.

Unterstützt wird Mozilla unter anderem von Tumblr, Creative Commons und Code for America sowie Soundcloud, der Bibliothek von San Francisco und dem Londoner Zoo. Geplant sind dabei auch Spezialveranstaltungen mit Cory Doctorow von Boing Boing und Damian Kulash von Ok Go.

Mozilla-Chef Mark Surman beschreibt Webmaker als Weiterentwicklung von Mozilla Drumbeat.

Die Website von Mozilla Webmaker wird offiziell am 6. Juni 2012 starten, die Website der Sommer-Code-Party ist aber schon online.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  2. (u. a. Star Wars Battlefront 2 für 9,49€, PSN Card 20 Euro für 18,99€)
  3. 769,00€
  4. 239,90€ (Bestpreis!)

Salzbretzel 23. Mai 2012

Ich dachte das wäre schon bekannt: 100 Affen an 100 Computern und fertig ist das neue Startup

dabbes 23. Mai 2012

um spielerisch an das Thema herangeführt zu werden. Aber wenn man wirklich was machen...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /