Docker unter Konkurrenzdruck

Die Rolle Dockers als Vorreiter bei Containertechnologie und als dominierendes Unternehmen in diesem Bereich ist seit Jahren unter Druck. Dazu beigetragen haben vor allem CoreOS mit der konkurrierenden Containertechnik Rkt sowie die ursprünglich von Google initiierte Container-Orchestrierung Kubernetes.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    familie redlich AG Agentur für Marken und Kommunikation, Berlin
  2. Manager (m/w/d) Engineering Automatisierungstechnik
    CORVENTIS GmbH, Raum Friedrichshafen, Biberach a. d. R., Lindau, Wangen i. A.
Detailsuche

So führte wohl vor allem Rkt zu einer Modularisierung der Docker-Technik, so dass mit Containerd nun eine direkte Alternative zu Rkt bereitsteht. Darüber hinaus hat Docker im vergangenen Jahr mit Moby ein eigenes Open-Source-Upstream-Projekt bekommen. Docker und Moby haben zudem im vergangen Herbst Unterstützung für Kubernetes erhalten, was wohl eine direkte Konkurrenz zur hauseigenen Orchestrierung Docker Swarm bedeutet. Diese Schritte werfen Fragen in Bezug auf die Ausrichtung des Unternehmens auf, die eher unklar zu sein scheint.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte darüber, dass Docker übernommen werden könnte, da es nicht selbstständig gewinnbringend arbeiten könnte. Bei dem kleineren Konkurrenten CoreOS haben sich gleichlautende Gerüchte bewahrheitet: So ist CoreOS von Red Hat für 250 Millionen US-Dollar gekauft worden. Als mögliche Käufer für Docker kommen etwa IBM, Microsoft, Oracle oder auch VMware in betracht.

Docker hat zuletzt eine Finanzierungsrunde über 75 Millionen US-Dollar abgeschlossen und dabei 62 Millionen US-Dollar eingenommen. In den vergangenen Jahren konnte Docker insgesamt fast 250 Millionen US-Dollar Risikokaptial einsammeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Solomon Hykes: Docker-Gründer hört auf
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Actionspiel: Dice präsentiert alle Specialists von Battlefield 2042
    Actionspiel
    Dice präsentiert alle Specialists von Battlefield 2042

    Zwei Assault mit unterschiedlicher Ausrichtung: Dice stellt weitere Spezialisten von Battlefield 2042 vor - und Änderungen nach der Beta.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Sony, Nvidia, Apple: Der erste Uncharted-Trailer ist da
    Sony, Nvidia, Apple
    Der erste Uncharted-Trailer ist da

    Sonst noch was? Was am 21. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /