Abo
  • Services:

Solitaire: Microsoft veröffentlicht Spieleklassiker für iOS und Android

Dagegen sind Super Mario und GTA 5 nur Randgruppenerscheinungen: Eines der meistgespielten Computerspiele der Welt ist nun auch für iOS und Android erhältlich. Die werbefreie Version von Solitaire kostet allerdings rund zwei Euro im Monat.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Microsoft Solitaire Collection auf einem iPhone 7
Die Microsoft Solitaire Collection auf einem iPhone 7 (Bild: Golem.de)

Microsoft hat eines seiner wichtigsten Programme überhaupt für Android (ab 4.4) und iOS (ab 8.0) veröffentlicht: das vor allem aus diversen Windows-Versionen bekannte Kartenspiel Solitaire. Konkret heißt das Ganze - wie inzwischen auf dem Desktop - Microsoft Solitaire Collection. Neben der klassischen Version Klondike gibt es noch die vier Varianten Freecell, Spider, Tripeaks und Pyramid.

  • Microsoft Solitaire Collection (Screenshot: Golem.de)
  • Microsoft Solitaire Collection (Screenshot: Golem.de)
  • Microsoft Solitaire Collection (Screenshot: Golem.de)
  • Microsoft Solitaire Collection (Screenshot: Golem.de)
  • Microsoft Solitaire Collection (Screenshot: Golem.de)
Microsoft Solitaire Collection (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Die Sammlung ist grafisch sehr nüchtern in Szene gesetzt. Spieler bekommen keinerlei schöne Animationen etwa beim Auffächern der Karten und auch sonst kein Blingbling zu sehen. In ersten Rezensionen beschweren sich Spieler - nach Ansicht des Autors dieser Zeilen zurecht - über die sehr kleine Schrift.

Dafür punktet die Sammlung mit Anbindung an Xbox Live und mit Erfolgen, sowie mit täglichen Herausforderungen für alle für Solitaire-Versionen. Dabei geht es etwa darum, in Klondike den Kartenstapel aufzulösen, oder in Tripeaks zehn Könige mit höchstens zwei Zügen abzuräumen.

Wer die Microsoft Solitaire Collection auf seinem Smartphone oder Tablet installiert, ist automatisch und kostenlos einen Monat lang ein Premiumnutzer, der keine Werbung angezeigt bekommt. Anschließend sind für das Abschalten der eingeblendeten Reklame rund zwei Euro im Monat fällig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 34,99€
  3. (u. a. Bluetooth Lautsprecher 34,99€)
  4. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)

Lasse Bierstrom 26. Nov 2016

Und zu zahlen!!1elf Microsoft verdient doch genügend Geld, da dürfen die ruhig Dinge...

TrollNo1 24. Nov 2016

Jepp :D

TrollNo1 24. Nov 2016

Oh wow, da weiß man gar nicht mehr, was man schreiben soll. Soviel ...geistreicher...

SoniX 24. Nov 2016

Ist ja nur ein Meinungsaustausch hier :) Diejenigen die es haben wollen sollen es...

triplekiller 24. Nov 2016

JAAAAAAAA FLIPPERRRRRRR sau geiles spiel. jeden tag stundenlang gespielt. kennt jemand...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
    Chrome OS Crostini angesehen
    Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

    Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
    Von Sebastian Grüner

    1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
    2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
    3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
    Trüberbrook im Test
    Provinzielles Abenteuer

    Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
    Von Peter Steinlechner

    1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
    2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
    3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

      •  /