Solid-State: Fisker gibt bei Festkörperakkus für E-Autos auf

Fisker hatte viel versprochen: Festkörperakkus sollten das Laden schneller machen als einen Tankvorgang. Das Versprechen löst sich in Luft auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Fisker baut mit dem Ocean ein SUV mit Lithium-Ionen-Akku.
Fisker baut mit dem Ocean ein SUV mit Lithium-Ionen-Akku. (Bild: Fisker)

Versprechen gebrochen: Der kalifornische Elektroautohersteller Fisker fabulierte 2017 von einem Festkörperakku, der die Ladevorgänge seiner Elektrosportwagen schneller machen sollte als das Betanken eines Verbrenners an der Zapfsäule.

Vier Jahre später zeigt sich: Alles sollte man den Startups nicht glauben. "Die Technologie ermöglicht Reichweiten von über 800 km und eine Ladezeit von weniger als einer Minute", teilte Fisker 2017 mit. Dafür gab und gibt es nicht einmal eine E-Ladesäule, die solche Ladeströme realisieren könnte.

Nun hat Henrik Fisker, Gründer des Elektrofahrzeug-Startups, in einem Interview mit The Verge mitgeteilt, dass die Technik komplett fallengelassen wird. Die Entwicklung sei zu aufwendig und teuer geworden.

Die Probleme wurden schon früher offenbar. Anfang 2019 verschob Fisker den geplanten Sportwagen mit Solid-State-Technik und kündigte das SUV Ocean an, das mit normalen Lithium-Ionen-Akkus betrieben werden soll.

Gerüchte und Streitigkeiten um Werksspionage

Einen üblen Nachgeschmack hat in diesem Zusammenhang auch eine Rechtsstreitigkeit mit Quantumscape. Dieses Unternehmen entwickelt Festkörperakkus und kooperiert mit Volkswagen. Ein Mitarbeiter wechselte um den Jahreswechsel 2018/2019 zu Fisker und soll Tausende von Unterlagen mitgebracht haben. Quantumscape befürchtete, dass Geschäftsgeheimnisse verraten wurden und verklagte Fisker. 2020 wurde der Rechtsstreit durch die Zahlung von 750.000 US-Dollar von Fisker an Quantumscape beigelegt. Der Mitarbeiter verlor seinen Job.

Was ist ein Festkörperakku?

Festkörperakkus verfügen, wie der Name nahelegt, über kein flüssiges Elektrolyt. Stattdessen werden Feststoff-Elektrolyte auf Polymer- und Keramikbasis verwendet und die Anode besteht aus einer Lithium-Metallfolie. Außerdem können sie - anders als Lithium-Ionen-Akkus - kein Feuer fangen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


robinx999 01. Mär 2021

Wobei so ein Lkw Recht gross ist, da könnte man auch 4 Standard Schnellladekabel a 800V...

Mbraun 01. Mär 2021

Habe vor 10 Jahren eine Anzahlung auf den Karma geleistet.Aber ALLES was Fisker anfasst...

Roman123 28. Feb 2021

da geht viel an der Realität vorbei. Die Leute nutzen die Technik bereits seit Jahren...

Klausens 28. Feb 2021

Faraday Future ist auch so eine heiße-Luft-Maschine, die mir grad einfällt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Solarenergie
Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro

Neben anderen Städten und Bundesländern unterstützt nun auch Berlin die Anschaffung von kleinen Solaranlagen. Jedoch nicht für alle Bürger.

Solarenergie: Berlin fördert Balkonkraftwerke mit bis zu 500 Euro
Artikel
  1. Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
    Der Herr der Ringe
    Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

    Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

  2. Navigation und GPS: Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI
    Navigation und GPS
    Google Maps baut 3D-Städte und Inneneinrichtungen mit KI

    Google Maps wird mit diversen neuen Funktionen ausgestattet - etwa mit Navigation per Augmented Reality oder 3D-Modellen bekannter Städte.

  3. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /