• IT-Karriere:
  • Services:

Solid State Drives: Samsung zeigt 980 Pro und Sandisk externe 8 TByte

Im Februar 2020 soll sie erscheinen: Die 980 Pro ist Samsungs erste NVMe-PCIe-Gen4-SSD für Consumer und erreicht 6,5 GByte/s. Sandisk stellt derweil eine externe 8-TByte-SSD aus - bisher liegt das Maximum bei 2 TByte.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsungs 980 Pro mit PCIe Gen4
Samsungs 980 Pro mit PCIe Gen4 (Bild: Anandtech)

Samsung und Sandisk (Western Digital) haben auf der CES 2020 interessante SSDs gezeigt: Die Südkoreaner stellten die 980 Pro mit PCIe Gen4 aus und die US-Amerikaner zeigten eine externe SSD mit USB 3.2 Gen2x2 und 8 TByte Fassungsvermögen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die 980 Pro folgt auf die 970 Pro, es handelt sich erneut um ein M.2-2280-Kärtchen mit NVMe-Protokoll. Der verbaute Controller unterstützt allerdings PCIe Gen4 x4 statt PCIe Gen3 x4 - die theoretische Geschwindigkeit des Interfaces erlaubt somit knapp 8 GByte/s anstelle von 4 GByte/s. Die 980 Pro reizt das mit 6,5 GByte/s lesend und 5 GByte/s schreiben zwar nicht aus. Allerdings liegen diese Werte über denen bisheriger NVMe-PCIe-Gen4-SSDs mit Phisons E16-Controller. Die erreichen 5 GByte/s und 4,5 GByte/s.

Weil Samsung die 980 Pro mit 250 GByte, 500 GByte und 1 TByte verkaufen wird, gehen wir von Speicherzellen mit zwei Bit (MLC) aus - bei einer eventuellen 980 Evo dürften drei Bit (TLC) gesetzt sein. Hier liegen Haltbarkeit und Schreibleistung niedriger, dafür ist der Flash-Speicher günstiger zu produzieren. Allerdings gibt es mit der 970 Evo Plus eine schnelle PCIe-Gen3-SSD, weshalb Samsung sich Zeit lassen könnte. Die 980 Pro soll laut PC Watch im Februar 2020 in Europa erscheinen.

Bei der externen SSD von Sandisk handelt es sich ebenfalls um eine NVMe-SSDs, jedoch um eine externe mit USB 3.2 Gen2x2 für theoretisch 20 GBit/s. Mit dem WD Black P50 Game Drive gibt es bereits eine USB-3.2-Gen2x2-SSD des Herstellers im Handel, sie sichert jedoch nur bis zu 2 TByte. Der Prototyp auf der CES 2020 weist hingegen 8 TByte auf. Ob und wann eine solche SSD verfügbar sein wird, sagte Sandisk nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...
  2. 90,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. 256GB microSDXC für 52,99€, 128GB für 24,39€ und 512 GB für 114,99€)

cruse 10. Jan 2020 / Themenstart

Von adata gibt grad auch starke Konkurrenz. Vielleicht hole ich mir auch die... Ist etwas...

ms (Golem.de) 09. Jan 2020 / Themenstart

Ist nun halt ein Brand, aber gut, ich setze es dazu.

Pecker 09. Jan 2020 / Themenstart

Wer viele Daten speichert, hat öfters ein NAS im Einsatz, dort sind normale HDDs das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

    •  /