Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung SSD 850 Pro
Samsung SSD 850 Pro (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Solid State Drive: Samsungs 850 Evo mit 1 TByte in Sicht

Samsung SSD 850 Pro
Samsung SSD 850 Pro (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Bisher hat Samsung nur die 850 Pro veröffentlicht, demnächst dürfte die 850 Evo folgen. Das SSD ist kaum langsamer und basiert ebenfalls auf V-NAND, kostet aber deutlich weniger.

Anzeige

Ein erster Händler listet die Samsung SSD 850 Evo, den Nachfolger der beliebten SSD 840 Evo. Die neue Evo-Auflage könnte eine kaum langsamere Alternative zur teureren SSD 850 Pro darstellen, die sich einzig bei den erreichten Iops unterscheidet. Zudem dürfte die Garantie weniger als zehn Jahre betragen, für die 840 Evo gibt Samsung drei Jahre.

Der Listung zufolge soll die SSD 850 Evo als 1-TByte-Version eine Lese- sowie Schreibgeschwindigkeit von bis zu 550 beziehungsweise 520 MByte pro Sekunde erreichen, dies entspricht - sofern diese Werte korrekt sind - der SSD 850 Pro mit 1 TByte. Sehr viel höhere Datentransferraten ermöglicht die veraltete Sata-6-GBit/s-Schnittstelle ohnehin nicht.

Wahrscheinlich liefert die SSD 850 Evo weniger Iops, was sich aber nur dann auswirkt, wenn der Nutzer das Solid State Drive über einen längeren Zeitraum - also deutlich mehr als eine Stunde - auslastet. In einem Spiele-PC ist dies eher selten der Fall, weswegen hier die 850 Evo eine günstige Alternative zur 850 Pro darstellen dürfte.

Diese kostet als 1-TByte-Version gut 500 Euro, für die 850 Evo mit der gleichen Kapazität gehen wir von deutlich unter 400 Euro aus. Die 840 Evo mit 1 TByte kostet etwa 350 Euro und ist damit eine der günstigsten SSDs mit dieser Speichermenge.

Eventuell unterbietet Samsung das und veröffentlicht die 850 Evo 1 TByte zum Kampfpreis von 300 Euro. Hintergrund ist der erstmals für die Evo-Reihe eingesetzte V-NAND: Samsung stapelt hier 32 Schichten aus Speicherzellen übereinander, jeder Chip bietet 128 Gigabit Kapazität (16 Gigabyte).

Jede der verwendeten Triple-Level-Cells speichert 3 Bit pro Zelle, während Single-Level-Cells nur je ein Bit pro Zelle sichern, Multi-Level-Cells für gewöhnlich zwei. V-NAND und TLC zusammen machen für Samsung die Fertigung deutlich günstiger - gut für die Marge oder gut für den Kunden, das gilt es abzuwarten.


eye home zur Startseite
gpisic 28. Okt 2014

Nein, du startet das Programm und dabei wird dann die Firmware installiert und ohne...

Genesis4000 28. Okt 2014

840 oder 850 EVO kaufen?

Das Original 28. Okt 2014

hab gerade mal nachgerechnet: z.b. mac pro 2012: SATA: netto bandbreite ~215 mb/s PCI...

nille02 28. Okt 2014

Da sind es dann die IOPS ;) Aber genau darum geht es ja. Der Bedarf nach großen Flash...

plutoniumsulfat 28. Okt 2014

mehr als 550 MB sind nicht drin. Mit SATA-Express geht allerdings noch mehr, dafür gibts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LEDVANCE GmbH, Garching bei München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. Dataport, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: "muss für den Einsatz der Razer-Box ... im...

    ms (Golem.de) | 10:51

  2. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Seroy | 10:49

  3. Re: 300¤

    mheiland | 10:43

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Nebucatnetzer | 10:19

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    MobilKunde | 10:10


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel