• IT-Karriere:
  • Services:

Solid-State-Drive: Samsung bringt die SSD 750 Evo nach Deutschland

Neue günstige Flash-Drives: Samsungs SSD 750 Evo mit Kapazitäten von 120, 250 und 500 GByte kosten vergleichsweise wenig. Der Nachteil ist die vergleichsweise kurze Haltbarkeit und Garantie.

Artikel veröffentlicht am ,
SSD 750 Evo
SSD 750 Evo (Bild: Samsung)

Samsung hat vor einigen Wochen still und leise die SSD 750 Evo als 120- und 250-GByte-Variante in Deutschland veröffentlicht, gestern hat das Unternehmen ein 500-GByte-Modell angekündigt. Die günstigen Flash-Drives sind preislich, von der Garantie und von der Leistung her unterhalb der etwas teureren SSD 850 Evo angesiedelt, weshalb Samsung entsprechende Bauteile verwendet.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  2. DENIOS AG, Bad Oeynhausen

Alle drei Modelle nutzen den MGX-Controller mit vier Speicherkanälen und einem Sata-6-GBit/s-Interface. Der unterstützt eine AES-256-Bit-Verschlüsselung, die bei ähnlich günstigen oder billigeren SSDs oft fehlt. Der Controller wird durchweg mit 256 MByte DRAM-Cache kombiniert. Der Flash-Speicher stammt von Samsung selbst: Die Koreaner setzen auf planaren 120-GBit-NAND. Der wird im 16-nm-Verfahren gefertigt und nutzt 3 Bit pro Speicherzelle.

  • SSD 750 Evo (Bild: Samsung)
  • SSD 750 Evo (Bild: Samsung)
  • SSD 750 Evo (Bild: Samsung)
SSD 750 Evo (Bild: Samsung)

Die halten weniger Schreibzyklen aus als Samsungs aktueller 3D-NAND mit geschichteten 3-Bit-Zellen, was sich in der Haltbarkeit (Terabytes Written) niederschlägt: Der Hersteller nennt 35 (120 GByte), 70 (250 GByte) und 100 (500 GByte) TByte. Die SSD 850 Evo kommen auf 75 und 150 TByte, zudem beträgt die Garantie fünf Jahre - statt drei wie bei den SSD 750 Evo.

Samsung gibt eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 540 und bis zu 520 MByte pro Sekunde an. Diese Datenraten werden jedoch per Turbowrite erzielt, bei denen ein Bit pro Zelle geschrieben wird. Unter Dauerlast dürfte die Leistung deutlich geringer ausfallen, was in den meisten privat genutzten Rechnern aber kein Problem darstellt.

Die Input-/Output-Operationen pro Sekunde bei einzelnen Zugriffen (QD1) belaufen sich auf bis zu 10.000 lesend und bis zu 35.000 schreibend. Mit 2,4 bis 2,8 Watt unter Last sind die 2,5-Zoll-SSDs zudem relativ sparsam. Samsungs offizielle Preise liegen bei 65, 90 und 160 Euro. Im Handel sind die Flash-Drives derzeit ab rund 52, 70 und 144 Euro gelistet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,99€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Resident Evil HD Remaster für 3,99€, Sega Sci-Fi Angebote (u. a. Alien: Isolation - The...
  3. (u. a. Medion Akyora Laptop 15,6 Zoll i5 16GB für 749,99€, Medion X17575 75-Zoll-TV für 899...
  4. (u. a. Philips Ultra Speed SATA-SSD 480GB für 44,92€, HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168...

Hotohori 25. Mai 2016

https://preisvergleich.golem.de/?cat=hdssd&xf=1035_Samsung~2028_512~4830_1~4832_1&asuch...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. EU-Kommission Tesla kann von EU-Batterieförderung profitieren
  2. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  3. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen

    •  /