Abo
  • Services:

Solid-State-Drive: Samsung bringt die SSD 750 Evo nach Deutschland

Neue günstige Flash-Drives: Samsungs SSD 750 Evo mit Kapazitäten von 120, 250 und 500 GByte kosten vergleichsweise wenig. Der Nachteil ist die vergleichsweise kurze Haltbarkeit und Garantie.

Artikel veröffentlicht am ,
SSD 750 Evo
SSD 750 Evo (Bild: Samsung)

Samsung hat vor einigen Wochen still und leise die SSD 750 Evo als 120- und 250-GByte-Variante in Deutschland veröffentlicht, gestern hat das Unternehmen ein 500-GByte-Modell angekündigt. Die günstigen Flash-Drives sind preislich, von der Garantie und von der Leistung her unterhalb der etwas teureren SSD 850 Evo angesiedelt, weshalb Samsung entsprechende Bauteile verwendet.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Alle drei Modelle nutzen den MGX-Contoller mit vier Speicherkanälen und einem Sata-6-GBit/s-Interface. Der unterstützt eine AES-256-Bit-Verschlüsselung, die bei ähnlich günstigen oder billigeren SSDs oft fehlt. Der Controller wird durchweg mit 256 MByte DRAM-Cache kombiniert. Der Flash-Speicher stammt von Samsung selbst: Die Koreaner setzen auf planaren 120-GBit-NAND. Der wird im 16-nm-Verfahren gefertigt und nutzt 3 Bit pro Speicherzelle.

  • SSD 750 Evo (Bild: Samsung)
  • SSD 750 Evo (Bild: Samsung)
  • SSD 750 Evo (Bild: Samsung)
SSD 750 Evo (Bild: Samsung)

Die halten weniger Schreibzyklen aus als Samsungs aktueller 3D-NAND mit geschichteten 3-Bit-Zellen, was sich in der Haltbarkeit (Terabytes Written) niederschlägt: Der Hersteller nennt 35 (120 GByte), 70 (250 GByte) und 100 (500 GByte) TByte. Die SSD 850 Evo kommen auf 75 und 150 TByte, zudem beträgt die Garantie fünf Jahre - statt drei wie bei den SSD 750 Evo.

Samsung gibt eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 540 und bis zu 520 MByte pro Sekunde an. Diese Datenraten werden jedoch per Turbowrite erzielt, bei denen ein Bit pro Zelle geschrieben wird. Unter Dauerlast dürfte die Leistung deutlich geringer ausfallen, was in den meisten privat genutzten Rechnern aber kein Problem darstellt.

Die Input-/Output-Operationen pro Sekunde bei einzelnen Zugriffen (QD1) belaufen sich auf bis zu 10.000 lesend und bis zu 35.000 schreibend. Mit 2,4 bis 2,8 Watt unter Last sind die 2,5-Zoll-SSDs zudem relativ sparsam. Samsungs offizielle Preise liegen bei 65, 90 und 160 Euro. Im Handel sind die Flash-Drives derzeit ab rund 52, 70 und 144 Euro gelistet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Hotohori 25. Mai 2016

https://preisvergleich.golem.de/?cat=hdssd&xf=1035_Samsung~2028_512~4830_1~4832_1&asuch...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /