• IT-Karriere:
  • Services:

Solid State Drive: Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips

Bisherige SSDs basieren zumeist auf Komponenten aus den USA, aus Südkorea und aus Taiwan. Das Modell von Longsys hingegen kombiniert einen Controller von Maxiotek mit NAND-Flash-Speicher von YMTC, somit kommen alle Bauteile aus China.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine ältere SSD mit Controller von Maxiotech alias Maxiotek
Eine ältere SSD mit Controller von Maxiotech alias Maxiotek (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der chinesische Hersteller Longsys arbeitet an einer SSD, die ausschließlich aus aus China stammenden Chips besteht - das berichtet das taiwanische Branchenmagazin Digitimes. Die notwendigen Komponenten kommen aus dem eigenen Land: Der SSD-Controller wird von Maxiotech alias Maxiotek sowie Yeetor gefertigt, der eigentliche NAND-Flash-Speicher wird von Yangtze Memory Technologies Company produziert.

Stellenmarkt
  1. Universitätsstadt Tübingen, Tübingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

YMTC hatte im Spätsommer 2018 das Xtacking erläutert, bei dem jedes Die aus 64 Schichten mit 3-bittigen Speicherzellen für eine Kapazität von 256 GBit besteht. Aus der Meldung von Digitimes geht nicht eindeutig hervor, ob die SSD von Longsys schon den Xtacking-Flash-Speicher nutzt oder den älteren mit 32 Layern. Obwohl die Serienproduktion von Letzterem bereits läuft, wird er wohl nicht verwendet - denn die SSDs sollen bis zu 4 TByte sichern. Der GK2302-Controller arbeitet mit einem Sata-Interface, offenbar verzichtet er auf DRAM für die Mapping-Tabelle.

Longsys kooperiert mit der Tsinghua Unigroup, welche zur staatsfinanzierten Tsinghua Holding gehört. Die Yangtze Memory Technologies Company ist ebenfalls eng mit der chinesischen Regierung verknüpft, gleiches gilt für den Wafer-Lieferanten XMC. Verbindungen zu Micron gibt es allerdings ebenfalls, denn Longsys hatte die Lexar-Tochter im August 2017 übernommen.

Die meisten heutigen SSDs basieren auf Controllern von südkoreanischen, taiwanischen oder US-amerikanischen Herstellern wie Apple, Intel, Micron, Phison, Samsung, Silicon Motion oder Western Digital. Der Flash-Speicher kommt primär von Flash Forward (Toshiba & WD), Intel, Samsung, SK Hynix und Micron.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

486dx4-160 03. Mai 2019

Wissenschaft, Studien und simple Empirie spielen keine Rolle. Wir leben in einer Zeit...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
    Macbook Pro 16 Zoll im Test
    Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

    Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
    2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
    3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

      •  /