• IT-Karriere:
  • Services:

Solid Power: Ford investiert in Festkörperakkus

Ford hat einen Anteil an Solid Power erworben. Das US-Startup erforscht die Entwicklung von Festkörperakkus, die eine höhere Energiedichte und eine kürzere Ladezeit haben sollen als Lithium-Ionen-Akkus.

Artikel veröffentlicht am ,
Ford-Kuga-Plugin-Hybrid
Ford-Kuga-Plugin-Hybrid (Bild: Ford)

Auch Ford steckt nun Geld in das US-Startup Solid Power, das Festkörperakkus entwickelt. Das Unternehmen, das die sogenannten Solid-State-Akkus bauen will, wird bereits von BMW und Hyundai sowie Unternehmen wie A123 Systems und Samsung unterstützt. Zur Höhe von Fords Investition gab es keine Angaben.

Stellenmarkt
  1. [bu:st] GmbH, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Das in Colorado ansässige Startup ging aus einem Forschungsprogramm der University of Colorado Boulder hervor und will einen Durchbruch bei der Entwicklung der Technik erzielt haben. Die Festkörperzelle soll das Zwei- bis Dreifache an Kapazität einer herkömmlichen Lithium-Ionen-Zelle erreichen.

Festkörperakkus, auch Feststoffakkus genannt, haben kein flüssiges, sondern festes Elektrolyt. Zum Einsatz kommen beispielsweise Polymer oder Keramik. Diese Akkus lassen sich schneller laden und haben eine höhere Energiedichte als die heute üblichen Lithium-Ionen-Akkus. Bei gleichem Gewicht soll sich die Reichweite verdoppeln. Außerdem können sie - anders als Lithium-Ionen-Akkus - kein Feuer fangen.

An Festkörperakkus forschen diverse Unternehmen, darunter Dyson. Das britische Unternehmen will ebenfalls Elektroautos bauen und sie künftig mit Festkörperakkus ausstatten. Die Akkus entwickelt Dyson selbst. Der US-Baumaschinenhersteller Caterpillar beteiligte sich wegen der Akkutechnik an Fisker.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kopfhörer, Watches und TVs von Samsung)
  2. (u. a. Anno 1800 für 26,99€, Railway Empire für 14,99€, Code Vein für 16,99€)
  3. 119,90€ (Bestpreis mit Amazon)
  4. (AMD Ryzen 9 5950X + Radeon RX 6900 XT)

Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Star auf Disney+: Erstmal sollten Fehler korrigiert werden
    Star auf Disney+
    Erstmal sollten Fehler korrigiert werden

    Statt zunächst Fehler zu beheben, bringt Disney+ lieber neue Inhalte - und damit auch neue Fehler.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

    1. Disney+ Zwei Star-Wars- und fünf Marvel-Serien kommen 2021
    2. Neue Profile von Disney+ im Hands-on Gelungener PIN-Schutz und alte Fehler
    3. Netflix-Konkurrenz Disney+ noch zum günstigeren Abopreis zu bekommen

    Wissen für ITler: 11 tolle Tech-Podcasts
    Wissen für ITler
    11 tolle Tech-Podcasts

    Die Menge an Tech-Podcasts ist schier unüberschaubar. Wir haben ein paar Empfehlungen, die die Zeit wert sind.
    Von Dennis Kogel


        •  /