Abo
  • Services:

Solarflugzeug: Solar Impulse fliegt über den Atlantik

Auf nach Europa: Das Solarflugzeug Solar Impulse ist am Montagmorgen in New York zur Atlantiküberquerung gestartet. Ziel ist Südspanien. Damit ist das Ende der Weltumrundung im Solarflugzeug in Sicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Solar Impulse 2 im Anflug auf New York (am 11. Juni 2016): mehrere Zwischenlandungen in den USA
Solar Impulse 2 im Anflug auf New York (am 11. Juni 2016): mehrere Zwischenlandungen in den USA (Bild: Revillard/Solar Impulse)

Vier Tage bis Sevilla: Das Solarflugzeug Solar Impulse 2 (Si2) ist zur nächsten großen Etappe auf dem Weltflug mit Sonnenenergie gestartet. Pilot Bertrand Piccard überquert den Atlantik.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Um 2:30 Uhr Ortszeit (8:30 Uhr unserer Zeit) hob das mit Solarstrom betriebene Riesenflugzeug vom New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen ab. Ziel der Etappe ist der internationale Flughafen von Sevilla in Südspanien. Dort soll Piccard planmäßig am 23. Juni landen.

Die Weltumrundung geht langsam zu Ende

Die Atlantiküberquerung ist voraussichtlich die vorletzte Etappe der Weltumrundung mit dem Solarflugzeug, die die Solar-Impulse-Gründer Piccard und André Borschberg 2015 begonnen hatten. Die beiden waren zwischen März und Mai 2015 in mehreren Etappen von Abu Dhabi nach China geflogen. Von dort sollte es dann nonstop über den Pazifik gehen.

Zuerst machte ein drohender Wetterumschwung eine unplanmäßige Zwischenlandung in Japan notwendig. Dann wurden auf dem Flug von Japan nach Hawaii einige der Akkus beschädigt, weshalb das Flugzeug in Hawaii überwintern musste.

Si2 landete mehrfach in den USA

Erst im April dieses Jahres konnte der Weltflug weitergehen: Zuerst ging es von Hawaii auf das US-Festland, nach Kalifornien. Dann folgten mehrere kürzere Etappen: von San Francisco nach Phoenix im US-Bundesstaat Arizona, weiter über Tulsa in Oklahoma und Dayton in Ohio nach Lehigh Valley in Pennsylvania. Von dort flog Borschberg am 11. Juni nach New York.

Nach der Atlantiküberquerung führt die letzte Etappe dann wieder zurück zum Ausgangspunkt in Abu Dhabi. Mit der Weltumrundung wollen Piccard und Borschberg für nachhaltige und saubere Technik werben.

Das Solarflugzeug Si2 hat eine Spannweite von 72 Metern, wiegt aber nur 2,3 Tonnen. Angetrieben wird es von vier Elektromotoren, die von Solarzellen auf der Oberseite der Tragflächen mit Strom versorgt werden. Akkus in den Motorgondeln speichern tagsüber Strom für den Nachtflug. Außerdem speichert Si2 Energie in Form von Flughöhe: Tagsüber steigt das Flugzeug bis auf über 8.500 Meter und sinkt in der Nacht bis auf 1.500 Meter ab.

Nachtrag vom 23. Juni 2016, 18 Uhr

Piccard hat die Atlantiküberquerung erfolgreich absolviert: Er landete am Donnerstag um 7:38 Uhr auf dem Flughafen von Sevilla. Für die 6.765 Kilometer lange Strecke von New York nach Südspanien benötigte das Solarflugzeug 71 Stunden und 8 Minuten. Das entspricht einer Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp über 95 Kilometern pro Stunde.

Wann Solar Impulse zur 16. und letzten Etappe nach Abu Dhabi startet, steht noch nicht fest.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,49€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Lemo 20. Jun 2016

Hier: https://www.flightradar24.com/SOLAR2/a148084


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /