• IT-Karriere:
  • Services:

Aerovironment, Boeing, DLR, Qinetiq

Ganz neu ist die Idee indes nicht: Schon Ende der 1990er-Jahre bauten die US-Weltraumbehörde Nasa und das US-Unternehmen Aerovironment das unbemannte Solarflugzeug Helios. Es stieg im August 2001 bis in eine Höhe von knapp 30 Kilometern auf. 2003 stürzte das Flugzeug westlich von Hawaii in den Pazifik.

Solar Eagle für die Darpa

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. Hays AG, Hamburg

2010 hat der US-Luft- und Raumfahrtkonzern Boeing von der Defense Advanced Research Projects Agency (Darpa) den Auftrag erhalten, ein unbemanntes Solarflugzeug zu bauen. Solar Eagle soll ebenfalls fünf Jahre lang in der Luft bleiben können. Das Flugzeug ist deutlich größer als die Solara 50: Die Spannweite soll knapp 122 Meter betragen. Es kann eine Nutzlast von einer halben Tonne transportieren. Die ersten Testflüge sollen im kommenden Jahr stattfinden.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) arbeitet seit einigen Jahren an einem ultraleichten, unbemannten Solarflugzeug mit der Bezeichnung Solitair. Es hat eine Spannweite von 20 Metern und wiegt dabei nur 70 Kilogramm. Auch Solitair soll mehrere Monate in der Luft bleiben, wenn es - voraussichtlich Mitte des Jahrzehnts - fertiggestellt ist.

Langstreckenflieger Zephyr

Deutlich weiter ist Qinetiq: Das britische Forschungs- und Rüstungsunternehmen hat ein unbemanntes Solarflugzeug, das bereits seit einigen Jahren im Einsatz ist: Zephyr hat eine Spannweite von knapp 23 Metern und wiegt rund 50 Kilogramm.

2008 schaffte das Solarflugzeug einen inoffiziellen Drohnen-Weltrekord, als es über 82 Stunden in der Luft blieb. 2010 ließ Qinetiq den Zephyr zwei Wochen lang über dem Südwesten der USA kreisen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Solara 50: Unbemanntes Solarflugzeug soll fünf Jahre autonom fliegen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 11,99€
  3. gratis

Ach 02. Dez 2013

Atmosphärenforschung ohne Ende :]. Hoch aufgelöste Wetterdaten als bessere Grundlage für...

MarioWario 23. Aug 2013

ich gehöre zwar nicht der Kirche des 'Global Warmings' an, aber wenn das der Fall wäre...

MarioWario 23. Aug 2013

Sonnenspiegel (Brennglaseffekt) oder Laser mit einer elektronischen Verfolgung...

User_x 23. Aug 2013

da werden die akkus sofort auf 1000% aufgeladen :)


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /