Abo
  • Services:

Solar Roof: Teslas Solardach teilweise günstiger als normales Dach

Schon bei der Präsentation von Teslas Solar Roof hatte Elon Musk behauptet, das Solardach werde günstiger sein als der US-Durchschnitt bei Solardächern. Jetzt kann das Dach bestellt werden - es könnte für manchen Nutzer tatsächlich günstiger sein als ein normales Dach.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein mit einem Solar Roof ausgestattetes Dach mit passendem Tesla-Fahrzeug vorm Haus
Ein mit einem Solar Roof ausgestattetes Dach mit passendem Tesla-Fahrzeug vorm Haus (Bild: Tesla)

Teslas Solardach Solar Roof kann in den USA bestellt werden. Wie das Unternehmen mitteilt, können Interessenten das Dach vorbestellen, noch im Sommer 2017 sollen die bestellten Dächer gebaut werden. Kunden außerhalb der USA sollen 2018 mit ihren Dächern rechnen können.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck

In der Vergangenheit hatte Tesla-Chef Elon Musk behauptet, dass das Solar Roof weniger als ein normales Hausdach kosten solle. Einen Preis hatte er bisher aber noch nicht genannt - mit dem Beginn der Bestellungsphase sind nun allerdings Durchschnittspreise bekannt.

Durchschnittlicher US-Preis schlägt normales Dach

So sollen US-Hausbesitzer pro Quadratfuß Solar Roof durchschnittlich 21,85 US-Dollar zahlen. Wie Tesla in seiner Mitteilung erklärt, muss ein Solardach in den USA pro Quadratfuß unter 24,50 US-Dollar kosten, um einen Kostenvorteil gegenüber einem normalen Dach zu bieten. Diesen Wert hat das Verbrauchermagazin Consumer Reports ermittelt, Tesla unterschreitet ihn mit seinem angegebenen Preis.

Allerdings gilt der Preis nicht für alle, die Solar Roof bestellen. Der Beispielpreis basiert auf einer 35-prozentigen Abdeckung eines Dachs mit Solarpaneelen, die restlichen 65 Prozent wären herkömmliche Schindeln. Eine derartige Abdeckung reiche Tesla zufolge aus, um ein Solardach sinnvoll betreiben zu können. Zudem unterscheiden sich je nach Standort weitere Einflussfaktoren auf den Preis, die bei Teslas angegebenem Preis im Durchschnitt betrachtet wurden.

Unterschiedliche Faktoren beeinflussen den Preis

Beispielsweise sind die Lage und die daraus resultierende Sonneneinstrahlung, die Dachgröße und der lokale Durchschnittspreis für Strom entscheidend für den finalen Quadratfußpreis. Damit Interessenten abschätzen können, wie viel sie ein Dach letztlich kosten wird - und ob es sich entsprechend überhaupt lohnt -, hat Tesla einen Kostenrechner zur Verfügung gestellt.

Den Kostenrechner gibt es auch für Deutschland, allerdings fehlt eine Lokalisierungsmöglichkeit, wie es sie in den USA gibt, sowie die Möglichkeit, die Größe des Dachs anzugeben. Uns wird schlicht ein Preis von 930 Euro angegeben, was wohl nicht dem Gesamtpreis eines Solar Roof entsprechen dürfte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 33,99€
  4. 31,99€

bombinho 14. Mai 2017

Bitte diesen Kommentar loeschen lassen, bevor er von Entscheidungstraegern gelesen wird. ;)

jude 12. Mai 2017

... zu diesen Panels.

Anonymer Nutzer 12. Mai 2017

Made in Germany wird dann in der Regel aus Rumänien, Tschechien, Spanien oder auch...

ChMu 12. Mai 2017

die Firma heist nun mal Solar Roof. Warum sollte man die kuenstlich umbenennen? In der...

Pecker 12. Mai 2017

Äpfel und Birnen... Du hast mich falsch verstanden. Es kann bei sowas durchaus Verträge...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /