Abo
  • Services:
Anzeige
Ein mit einem Solar Roof ausgestattetes Dach mit passendem Tesla-Fahrzeug vorm Haus
Ein mit einem Solar Roof ausgestattetes Dach mit passendem Tesla-Fahrzeug vorm Haus (Bild: Tesla)

Solar Roof: Teslas Solardach teilweise günstiger als normales Dach

Ein mit einem Solar Roof ausgestattetes Dach mit passendem Tesla-Fahrzeug vorm Haus
Ein mit einem Solar Roof ausgestattetes Dach mit passendem Tesla-Fahrzeug vorm Haus (Bild: Tesla)

Schon bei der Präsentation von Teslas Solar Roof hatte Elon Musk behauptet, das Solardach werde günstiger sein als der US-Durchschnitt bei Solardächern. Jetzt kann das Dach bestellt werden - es könnte für manchen Nutzer tatsächlich günstiger sein als ein normales Dach.

Teslas Solardach Solar Roof kann in den USA bestellt werden. Wie das Unternehmen mitteilt, können Interessenten das Dach vorbestellen, noch im Sommer 2017 sollen die bestellten Dächer gebaut werden. Kunden außerhalb der USA sollen 2018 mit ihren Dächern rechnen können.

Anzeige

In der Vergangenheit hatte Tesla-Chef Elon Musk behauptet, dass das Solar Roof weniger als ein normales Hausdach kosten solle. Einen Preis hatte er bisher aber noch nicht genannt - mit dem Beginn der Bestellungsphase sind nun allerdings Durchschnittspreise bekannt.

Durchschnittlicher US-Preis schlägt normales Dach

So sollen US-Hausbesitzer pro Quadratfuß Solar Roof durchschnittlich 21,85 US-Dollar zahlen. Wie Tesla in seiner Mitteilung erklärt, muss ein Solardach in den USA pro Quadratfuß unter 24,50 US-Dollar kosten, um einen Kostenvorteil gegenüber einem normalen Dach zu bieten. Diesen Wert hat das Verbrauchermagazin Consumer Reports ermittelt, Tesla unterschreitet ihn mit seinem angegebenen Preis.

Allerdings gilt der Preis nicht für alle, die Solar Roof bestellen. Der Beispielpreis basiert auf einer 35-prozentigen Abdeckung eines Dachs mit Solarpaneelen, die restlichen 65 Prozent wären herkömmliche Schindeln. Eine derartige Abdeckung reiche Tesla zufolge aus, um ein Solardach sinnvoll betreiben zu können. Zudem unterscheiden sich je nach Standort weitere Einflussfaktoren auf den Preis, die bei Teslas angegebenem Preis im Durchschnitt betrachtet wurden.

Unterschiedliche Faktoren beeinflussen den Preis

Beispielsweise sind die Lage und die daraus resultierende Sonneneinstrahlung, die Dachgröße und der lokale Durchschnittspreis für Strom entscheidend für den finalen Quadratfußpreis. Damit Interessenten abschätzen können, wie viel sie ein Dach letztlich kosten wird - und ob es sich entsprechend überhaupt lohnt -, hat Tesla einen Kostenrechner zur Verfügung gestellt.

Den Kostenrechner gibt es auch für Deutschland, allerdings fehlt eine Lokalisierungsmöglichkeit, wie es sie in den USA gibt, sowie die Möglichkeit, die Größe des Dachs anzugeben. Uns wird schlicht ein Preis von 930 Euro angegeben, was wohl nicht dem Gesamtpreis eines Solar Roof entsprechen dürfte.


eye home zur Startseite
bombinho 14. Mai 2017

Bitte diesen Kommentar loeschen lassen, bevor er von Entscheidungstraegern gelesen wird. ;)

jude 12. Mai 2017

... zu diesen Panels.

ronlol 12. Mai 2017

Made in Germany wird dann in der Regel aus Rumänien, Tschechien, Spanien oder auch...

ChMu 12. Mai 2017

die Firma heist nun mal Solar Roof. Warum sollte man die kuenstlich umbenennen? In der...

Pecker 12. Mai 2017

Äpfel und Birnen... Du hast mich falsch verstanden. Es kann bei sowas durchaus Verträge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  2. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  3. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  4. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS ZenWatch 2 Silber/Braun für 79€ statt 142,90€ im Preisvergleich und WD externe 2...
  2. (u. a. SanDisk SSD Plus 240 GB für 69€)
  3. (u. a. NBA 2K18 PS4/XBO 29€)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Ganz krasse Idee!

    CerealD | 22:56

  2. Art 38 GG Abs. 1 gilt also nicht für Abgeordnete...

    Dadie | 22:54

  3. Re: So ein Müll

    Teebecher | 22:52

  4. Re: Der Kunde muss für eine Leistung bezahlen...

    CerealD | 22:51

  5. Re: SPD müsse sich erneuern?

    narfomat | 22:44


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel