Abo
  • Services:

Solar Roof: Tesla beginnt mit dem Bau der Solardächer

Elon Musk hat schon eines - die regulären Kunden kommen jetzt dran: Tesla hat mit der Produktion der Solarschindeln begonnen und bereitet die ersten Installationen vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Haus mit einem Solar Roof und Tesla: Elektro-Komplettlösung
Haus mit einem Solar Roof und Tesla: Elektro-Komplettlösung (Bild: Tesla)

Das Dach erzeugt Strom: Tesla hat mit der Fertigung der Solarschindeln in einer neuen Fabrik begonnen. Die ersten Dächer sollen in Kürze gedeckt werden. Bisher haben nur einige ausgesuchte Kunden die Solardächer bekommen.

Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau

Tesla hatte das Solar Roof 2016 vorgestellt. Vorteil des Systems ist, dass keine zusätzlichen Photovolatikmodule auf dem Dach installiert werden müssen - die Schindeln selbst sind die Solarzellen.

Die Schindeln werden in Buffalo gefertigt

Nach mehreren Verzögerungen habe die Massenfertigung begonnen, berichtet die britische Nachrichtenagentur Reuters. Die Schindeln werden seit Ende 2017 in der Fabrik des Solarzellenherstellers Solar City in Buffalo im US-Bundesstaat New York produziert. Dort arbeiten etwa 500 Angestellte. Tesla hatte Solar City 2016 übernommen.

Beabsichtigt war, die Schindeln ab Sommer 2017 auf den Markt zu bringen. Ab Mai 2017 nahm Tesla Vorbestellungen gegen eine Anzahlung von 1.000 US-Dollar entgegen - mit großem Erfolg. Bei den ersten Kunden hat Tesla mit den Vorarbeiten wie Planung und Vermessung begonnen.

Elon Musk hat ein Solardach

Bisher hat Tesla nur einige wenige Solardächer für hochrangige Tesla-Mitarbeiter gebaut, darunter Chef Elon Musk und Technikchef JB Straubel. Die ersten Schindeln wurden in einer Fabrik in Fremont in Kalifornien produziert, die aber weniger Kapazität als die Fabrik von Solar City in Buffalo hat.

Mit den Solarschindeln kann Tesla eine Elektro-Komplettlösung anbieten: Das Dach erzeugt aus Sonnenlicht Strom. Damit kann der Akku des Elektroautos oder der Wandakku Powerwall geladen werden. Alle Komponenten - Solarschindeln, Auto und Akku - produziert Tesla selbst.

Tesla fokussiert sich nach eigenen Angaben aber derzeit in erster Linie auf die immer noch stockende Produktion des Elektroautos Tesla Model 3.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 127,75€ + Versand
  3. bei Caseking kaufen
  4. bei dell.com

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
    3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /