• IT-Karriere:
  • Services:

Solar Roof: Tesla beginnt mit dem Bau der Solardächer

Elon Musk hat schon eines - die regulären Kunden kommen jetzt dran: Tesla hat mit der Produktion der Solarschindeln begonnen und bereitet die ersten Installationen vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Haus mit einem Solar Roof und Tesla: Elektro-Komplettlösung
Haus mit einem Solar Roof und Tesla: Elektro-Komplettlösung (Bild: Tesla)

Das Dach erzeugt Strom: Tesla hat mit der Fertigung der Solarschindeln in einer neuen Fabrik begonnen. Die ersten Dächer sollen in Kürze gedeckt werden. Bisher haben nur einige ausgesuchte Kunden die Solardächer bekommen.

Stellenmarkt
  1. neam IT-Services GmbH, Paderborn
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

Tesla hatte das Solar Roof 2016 vorgestellt. Vorteil des Systems ist, dass keine zusätzlichen Photovolatikmodule auf dem Dach installiert werden müssen - die Schindeln selbst sind die Solarzellen.

Die Schindeln werden in Buffalo gefertigt

Nach mehreren Verzögerungen habe die Massenfertigung begonnen, berichtet die britische Nachrichtenagentur Reuters. Die Schindeln werden seit Ende 2017 in der Fabrik des Solarzellenherstellers Solar City in Buffalo im US-Bundesstaat New York produziert. Dort arbeiten etwa 500 Angestellte. Tesla hatte Solar City 2016 übernommen.

Beabsichtigt war, die Schindeln ab Sommer 2017 auf den Markt zu bringen. Ab Mai 2017 nahm Tesla Vorbestellungen gegen eine Anzahlung von 1.000 US-Dollar entgegen - mit großem Erfolg. Bei den ersten Kunden hat Tesla mit den Vorarbeiten wie Planung und Vermessung begonnen.

Elon Musk hat ein Solardach

Bisher hat Tesla nur einige wenige Solardächer für hochrangige Tesla-Mitarbeiter gebaut, darunter Chef Elon Musk und Technikchef JB Straubel. Die ersten Schindeln wurden in einer Fabrik in Fremont in Kalifornien produziert, die aber weniger Kapazität als die Fabrik von Solar City in Buffalo hat.

Mit den Solarschindeln kann Tesla eine Elektro-Komplettlösung anbieten: Das Dach erzeugt aus Sonnenlicht Strom. Damit kann der Akku des Elektroautos oder der Wandakku Powerwall geladen werden. Alle Komponenten - Solarschindeln, Auto und Akku - produziert Tesla selbst.

Tesla fokussiert sich nach eigenen Angaben aber derzeit in erster Linie auf die immer noch stockende Produktion des Elektroautos Tesla Model 3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€

Trollversteher 15. Jan 2018

Es gibt ja auch noch thermoelektrische Elemente, die thermische Energie (also Wärme...

SanderK 13. Jan 2018

Das wäre etwas vermessen zu Behaupten. Wohl werden viele Maschinen für Zukunft Projekte...

bombinho 11. Jan 2018

Deutschland exportiert brennstoffzellenbetriebene Ruestungsgueter, deren Stueckpreis...

gadthrawn 11. Jan 2018

Aber von einem anderen Anbieter... Je nach Anbieter gibt es auch zusammenklickbare...

Azzuro 11. Jan 2018

Hier geht es nicht um Solar Roadways sondern um Tesla Solar Dachschindeln. Und auch über...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
    Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
    Amazon hängt Google ab

    Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
    2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
    3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

      •  /