• IT-Karriere:
  • Services:

Solar Impulse: Solarflugzeug reist in der Boeing

Solar Impulse plant das nächste Großprojekt: einen Flug quer durch die USA. Dazu haben die Schweizer ihr Solarflugzeug demontiert und in Kisten verpackt. Eine Boeing 747 wird die Einzelteile nach Kalifornien transportieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Solarflugzeug Solar Impulse HB-SIA: Demontage in drei Wochen
Solarflugzeug Solar Impulse HB-SIA: Demontage in drei Wochen (Bild: Fred Merz/Solar Impulse)

Für ein neues Projekt ist das mit Solarenergie angetriebene Flugzeug Solar Impulse HB-SIA in der Schweiz demontiert worden. Es wird in Kürze in die USA transportiert. Dort planen die Gründer Bertrand Piccard und André Borschberg einen Flug von der West- zur Ostküste.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Ingolstadt
  2. Universität Passau, Passau

Across America lautet die Devise. Von San Francisco aus wird es Richtung Washington und von dort nach New York gehen. Der Solarflug von Küste zu Küste soll im Frühjahr und Sommer stattfinden. In wie vielen Etappen er erfolgen wird und wie lange er dauert, ist noch nicht bekannt.

Kein Schiffstransport

Rund drei Wochen dauerte es, das Flugzeug auseinanderzunehmen. Voraussichtlich im Februar wird Solar Impulse HB-SIA Richtung Kalifornien starten - in Kisten verpackt an Bord einer Boeing 747. Das sei die einzige Möglichkeit, das empfindliche Solarflugzeug über den Atlantik zu bringen, erklärte Solar Impulse. Schwerer Wellengang und Stürme könnten es bei einem Transport per Schiff beschädigen.

Ziel der Boeing 747 ist der Moffett-Flugplatz am Ames Research Center der US-Raumfahrtbehörde Nasa im Silicon Valley - in direkter Nachbarschaft zu Google und Apple. Dort wird die HB-SIA dann für den Amerikaflug vorbereitet.

Solar Impulse HB-SIA ist knapp 22 Meter lang und hat eine Spannweite von über 63 Metern. Trotz seiner Größe wiegt das Flugzeug nur 1,6 Tonnen. Als Antrieb dienen vier Elektromotoren mit einer Spitzenleistung von je 7,4 Kilowatt (10 PS). Sie werden von etwa 12.000 Solarzellen aus monokristallinem Silizium mit Strom versorgt.

Energie als Höhe speichern

Die Solarzellen befinden sich auf der Oberseite der Tragflächen. Damit Solar Impulse auch bei Dunkelheit fliegt, gibt es zwei Möglichkeiten, Energie zu speichern: In den Motorgondeln befinden sich Lithium-Polymer-Akkus, die nach Sonnenuntergang die Motoren versorgen. Daneben speichert der Pilot Energie in Form von Flughöhe - tagsüber steigt er bis auf etwa 8.500 Meter auf und kann bei Dunkelheit langsam sinken.

Anlass für das Projekt war eine Verzögerung beim Bau des größeren Solarflugzeuges Solar Impulse HB-SIB: Der Holm der Tragfläche muss neu gebaut werden. Dadurch verschiebt sich die solare Weltumrundung um ein Jahr: Piccard und Borschberg können erst 2015 starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  4. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...

wp (Golem.de) 12. Feb 2013

Nachts zu fliegen ist kein Problem - Borschberg hat das 2010 getestet: http://www.golem...

gnom2 12. Feb 2013

Sicher nicht in naechster Zeit, aber vielleicht einmal in der Zukunft. Die Technologie...


Folgen Sie uns
       


Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo

Der Start in Star Citizen ist nicht für jeden Menschen einfach: Golem.de erklärt im Video, wo Neulinge anfangen können, was diese bereits erwartet und verrät ein paar Tipps zur Weltraumsimulation.

Wo steige ich in Star Citizen ein? - Tutorialvideo Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Horror-Thriller Unsubscribe: Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde
Horror-Thriller Unsubscribe
Wie ein Zoom-Film die Nummer 1 an der Kinokasse wurde

Zwei US-Filmemacher haben mit Zoom den Horror-Film Unsubscribe gedreht. Sie landeten damit sogar an der Spitze der US-Box-Office-Charts. Zumindest für einen Tag.
Von Peter Osteried

  1. Film Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
  2. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  3. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?

Jobporträt IT-Produktmanager: Der Alleversteher
Jobporträt IT-Produktmanager
Der Alleversteher

Ein IT-Produktmanager ist vor allem Dolmetscher - zwischen Marketing, IT und anderen. Dabei muss er scheinbar unmöglich vereinbare Interessen zusammenbringen.
Von Peter Ilg

  1. Coronakrise Die goldenen Jahre für IT-Spezialisten sind erstmal vorbei
  2. Coronakrise Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
  3. IT-Chefs aus Indien Mehr als nur ein Klischee

    •  /