Softwareupdate: Canon baut seine Kameras zu Webcams um

Ein Pandemie-Update: Zahlreiche DSLR- und Powershot-Kameras von Canon können als Webcams genutzt werden, was die Videokonferenzqualität deutlich anhebt.

Artikel veröffentlicht am ,
Canon-Kameras lassen sich jetzt als Webcams nutzen.
Canon-Kameras lassen sich jetzt als Webcams nutzen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Canon hat ein Update für seine Spiegelreflex- und Powershot-Kameras vorgestellt, mit dem die Verwendung als Webcams möglich wird. So lässt sich bei Videokonferenzen eine erheblich bessere Bildqualität als mit den in Smartphones, Tablets und Notebooks eingebauten Kameras erzielen.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
  2. Technology Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Nach einem Bericht von DPReview hat Canon eine Betaversion des EOS Webcam Utility für Windows 10 veröffentlicht. Damit lassen sich zahlreiche Kameras des japanischen Herstellers über USB an den PC anschließen und als Quelle für Live-Videos nutzen. So lässt sich die Kamera in den Optionen von Videokonferenzanwendungen wie Zoom, Teams, Skype und Ähnlichen einsetzen.

Für die MacOS-Plattform gibt es bisher noch keine Lösung seitens Canons, um auch an diesen Rechnern Digitalkameras als Webcam einsetzen zu können. Denkbar ist aber auch, eine HDMI-Capture-Karte zu verwenden, in die das Kamerasignal per Kabel eingespeist wird. Eine entsprechende Karte dürfte nur wesentlich weniger verbreitet sein als ein USB-Kabel.

Folgende Kameras werden unterstützt:

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

EOS-1D X Mark II
EOS-1D X Mark III
EOS 5D Mark IV
EOS 5DS
EOS 5DS R
EOS 6D Mark II
EOS 7D Mark II
EOS 77D
EOS 80D
EOS 90D

EOS 200D
EOS Rebel 250D
EOS Rebel 1300D
EOS Rebel 750D
EOS Rebel 2000D
EOS Rebel 850D
EOS Rebel 1200D


EOS M6 Mark II
EOS M50
EOS M200


EOS R
EOS RP


Powershot G5X Mark II
Powershot G7X Mark III
Powershot SX70 HS


Auch zu diesem Thema:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


magna-planta 21. Jul 2020

Einfach die 77D auswählen - klappt einwandfrei :) nachdem ich hier neu bin, darf ich den...

Kle3 19. Mai 2020

Das Samyang 14/2.8 ist für den Zweck Milchstraßenfotografie ganz brauchbar und es kostet...

berritorre 06. Mai 2020

Nein, die DSLR ist eine Nikon D7200 und hat eine Nikon D80 nach Verschlusstot ersetzt...

oldmcdonald 03. Mai 2020

Sieht vielversprechend aus! Dankeschön!

7of9 02. Mai 2020

Darum ging es doch gar nicht, warum lenkst du vom Thema ab? Wenn es nur darum geht eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test
Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage

Sind kabelgebundene Mäuse wirklich noch besser? Wir zeigen Vor- und Nachteile anhand fast identischer Corsair-Mäuse mit und ohne Kabel.
Ein Test von Oliver Nickel

Corsair Sabre Pro (Wireless) im Test: Kabel oder kein Kabel, das ist die Frage
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

  3. Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
    Von Cubesats zu Disksats
    Satelliten als fliegende Scheiben

    Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /