Abo
  • Services:
Anzeige
ALL-IP
ALL-IP (Bild: Deutsche Telekom)

Softwareprobleme: Sprachtelefonie bei 200.000 Telekom-Kunden ausgefallen

ALL-IP
ALL-IP (Bild: Deutsche Telekom)

Eine Migration der IP-Plattform hat am Wochenende für viele Telekom-Kunden zu einem Ausfall der Sprachtelefonie geführt. Verantwortlich für die Softwareprobleme war eine Umschaltung der IP-Plattform.

Anzeige

Am 19. April 2015 hat es bei vielen All-IP-Kunden der Deutschen Telekom einen stundenlangen Ausfall bei der Telefonie gegeben. Wie eine Unternehmenssprecherin Golem.de erklärte, waren technische Probleme die Ursache. In der Zeit von 7:45 Uhr bis 11:30 Uhr waren bundesweit 100.000 bis 200.000 Anschlüsse ausgefallen.

Im Kundenforum der Telekom berichten einige Betroffene auch von erheblich längeren Ausfällen. Bei eingehenden und ausgehenden Anrufen habe es nur ein Besetztzeichen gegeben.

Zu dem Problem sei es gekommen, weil eine Umschaltung der IP-Plattform durchgeführt wurde. Bei der Migration sei es zu Unregelmäßigkeiten durch Softwareprobleme gekommen, was zu Beeinträchtigungen geführt habe. "Betroffen war aber nur die Telefonie, Internet und IP TV liefen störungsfrei", sagte die Sprecherin.

Alte Technik wird nicht mehr lange unterstützt

Europaweit sind laut Telekom bereits rund acht Millionen Anschlüsse auf IP-Technik umgestellt, davon in Deutschland fünf Millionen. Bis zu 100.000 Kundenanschlüsse würden pro Woche auf IP-Technik umgestellt. Bis Ende 2018 sollen alle Netze der Telekom auf All-IP basieren.

Gero Niemeyer, Geschäftsführer Kundenservice, erklärte im September 2014 zu einem anderen Ausfall: "IP an sich ist eine ausgereifte Technologie, die bereits weltweit im Einsatz ist. Internet und TV funktionieren einwandfrei. " Und auch bei der IP-basierten Telefonie habe es in den vorangegangenen zweieinhalb Jahren nur wenige Probleme gegeben. "Deshalb stellen wir IP nicht in Frage. Im Gegenteil, wir brauchen die IP-Technologie aus zwei Gründen: Erstens müssen wir unser Netz weiterentwickeln, um Ihre Erwartung nach modernen Anwendungen und höherer Bandbreitenbedarf erfüllen zu können. Und zweitens wird die alte Technik nicht mehr lange von den Herstellern unterstützt, so dass sie sich in großen Schritten ihrem Lebensende nähert. Darauf müssen wir reagieren." Dabei sei die IP-Umstellung der größte Netzumbau in der Geschichte der Telekom. So ein Mammutprojekt sei "natürlich mit Risiken und Schwierigkeiten verbunden".


eye home zur Startseite
LinuxMcBook 21. Apr 2015

Weißt du, wann die HD-Telefonie endlich über Anbieter-"Grenzen" hinweg geroutet wird?

zu Gast 21. Apr 2015

Warum Ausrede? Größere Wartungsarbeiten, Umstellung oder Erweiterung der IT-Struktur...

tomatentee 21. Apr 2015

Hab hier 'nem W48 (originalerhalten in weiß) ;-) (Hängt aber ohnehin an 'nem Wandler)

cicero 21. Apr 2015

... und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Fortschritt hat seinen Preis, kein...

zu Gast 20. Apr 2015

Wie gesagt am besten mal bei "Hilf" vorsprechen. Dadurch das es auch halber öffentlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. Fidor AG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Mobile Collaboration GmbH, Ettlingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)
  2. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  2. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  3. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  4. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  5. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen

  6. Halo Wars 2 im Test

    Echtzeit-Strategie für Supersoldaten

  7. Autonome Systeme

    Microsoft stellt virtuelle Testplattform für Drohnen vor

  8. Limux

    Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts

  9. Betriebssysteme

    Linux 4.10 beschleunigt und verbessert

  10. Supercomputer

    Der erste Exaflops-Rechner wird in China gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

  1. Re: richtig so!

    Eheran | 01:36

  2. Re: Wirklich witzig

    laserbeamer | 01:34

  3. Re: Wie kann es so ein RoboRacer "übertreiben"?

    Vögelchen | 00:56

  4. Re: "keine besondere Laserpräzision notwendig"

    Johannes Kurz | 00:48

  5. Re: Verzicht

    Nielz | 00:40


  1. 18:33

  2. 17:38

  3. 16:38

  4. 16:27

  5. 15:23

  6. 14:00

  7. 13:12

  8. 12:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel