Softwarefehler: Aktie von Warren Buffett läuft bei 32 Bit über

Die Aktie von Buffetts Investmentgesellschaft ist mehr wert, als sich mit 32 Bit darstellen lassen - ein Problem für Börsen-Systeme.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Aktie von Warren Buffetts Berkshire Hathaway ist bei 32-Bit übergelaufen.
Die Aktie von Warren Buffetts Berkshire Hathaway ist bei 32-Bit übergelaufen. (Bild: Paul Morigi/Getty Images for FORTUNE)

Die A-Aktien von Warren Buffetts Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway sind derzeit mehr als 435.000 US-Dollar wert. Das stellt einige technische Systeme zum Handel oder auch zur Darstellung des Kurses vor Probleme. Denn die Aktie ist damit mehr wert, als sich in dem System üblicherweise mit 32 Bit darstellen lassen. Vor diesem möglichen Effekt hatte das Wall Street Journal bereits vor einigen Tagen gewarnt.

Stellenmarkt
  1. Trainer IT (m/w/d) Intralogistik Leitstand
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. IT Projektmanager (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Bad Homburg
Detailsuche

Die größte Ganzzahl, die sich ohne Vorzeichen maximal mit 32 Bit darstellen lässt, ist 4.294.967.295. Bei den an der Börse oftmals genutzten vier Nachkommastellen lassen sich damit also genau 429.496,7295 US-Dollar als Maximalwert einer Aktie nutzen. Und eben diesen Wert haben die A-Aktien von Berkshire Hathaway nun überschritten.

Dem Wall Street Journal zufolge hatte sich die Nasdaq-Börse bereits dazu entschlossen, die Veröffentlichung des Kurses in ihren Kanälen bei 98 Prozent des theoretischen Maximalwerts auszusetzen, was in den offiziellen Übertragungen wohl bereits auch zu Beginn der Woche geschah. Einige Webdienste haben den Kurs bis zum Überlaufen aber weiter angezeigt und erst am vergangenen Handelstag Probleme bekommen, als der Wert dann tatsächlich übergelaufen ist.

Der Entwickler und Sicherheitsforscher Steve Weise veröffentlichte auf Twitter etwa ein Bild des Aktienkurses in dem dazugehörigen Google-Widget. Der Kurs stürzte dabei auf knapp über 0 US-Dollar und ist offensichtlich übergelaufen. Google kann derzeit auch weiter keine grafische Auswertung der Aktienkursentwicklung darstellen. Auch die Nasdaq veröffentlicht nur den aktuellen Wert, nicht die grafisch aufbereiteten Daten zur Kursentwicklung.

Aktien Komplett-Anleitung: Alles, was Sie als Börsen-Einsteiger unbedingt über Wertpapiere wissen müssen. Genau so investieren Sie mit wenig Kapital und bauen sich ein krisensicheres Vermögen auf

Laut Wall Street Journal soll der Fehler nun durch eine Update der genutzten Software-Systeme bis zum 17. Mai behoben werden. Bis dahin wird es wohl weiter die beschriebenen Einschränkungen geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Mobiles Betriebssystem: iOS 15 reserviert einige Funktionen für neue iPhones
    Mobiles Betriebssystem
    iOS 15 reserviert einige Funktionen für neue iPhones

    iOS 15 unterstützt zwar noch sechs Jahre alte iPhones, doch erst ab dem iPhone XS kommen Nutzer in den Genuss aller neuen Funktionen.

  2. Laden automatisiert: Tesla-Besitzer baut Laderoboter für die Wallbox
    Laden automatisiert
    Tesla-Besitzer baut Laderoboter für die Wallbox

    Ein selbstgebauter Roboter steckt das Ladekabel automatisch in den Tesla, wenn das Elektroauto in der Garage steht.

  3. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

hjp 14. Mai 2021 / Themenstart

Zwischen 4294967296 und 79228162514264337593543950336 ist ein kleiner Unterschied ... Im...

BLi8819 14. Mai 2021 / Themenstart

Nun, wer immer fleißig (aussagekräftige) Unit-Test geschrieben hat, kann das schnell prüfen.

BLi8819 14. Mai 2021 / Themenstart

kwt

sushbone 09. Mai 2021 / Themenstart

Witzig! :-) Railroad Tycoon habe ich geliebt, aber das habe ich ehrlich leider gesagt...

senf.dazu 09. Mai 2021 / Themenstart

Da kann man wie man hier sieht mit vernünftigem Aufwand auch beim bestem Willen nix dran...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /