Abo
  • Services:

Softwareentwicklung: Stack Overflow entlässt 20 Prozent seiner Mitarbeiter

Etwas verkalkuliert: Stack Overflow muss 60 Mitarbeiter entlassen und ein Büro schließen. Dafür sollen künftige Projekte schneller entwickelt werden können und der Fokus auf die Jobbörse und das Kerngeschäft gelegt werden - der Q&A-Plattform.

Artikel veröffentlicht am ,
Stack Overflow muss Mitarbeiter entlassen.
Stack Overflow muss Mitarbeiter entlassen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Das Onlineportal Stack Overflow wird seinen Standort in der US-amerikanischen Stadt Denver schließen. Das berichtet das Unternehmen der Onlineredaktion von Techcrunch. Demnach haben 60 Menschen bald keine Arbeit mehr, was 20 Prozent der 300 Mitarbeiter des Unternehmens entspreche, wie einer der betroffenen Mitarbeiter bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Grund für die Schließung des Büros seien Umstrukturierungen im Marketingbereich bei Stack Overflow. Das Unternehmen habe sich wohl bei den Enterprise-Angeboten für Stack Overflow Enterprise und Entwicklerzusammenarbeit verkalkuliert.

In einer Stellungnahme gegenüber Techcrunch sagte ein Unternehmenssprecher: "Unglücklicherweise restrukturieren wir einige unserer Sales- und Marketinganstrengungen inklusive der Schließung unseres Denver Büros". Der allgemeine Betrieb des Forums für die Onlinecommunity aus etwa 50 Millionen Nutzern sei davon aber nicht betroffen. Außerdem sei es dadurch möglich, schneller neue Funktionen und Angebote zu veröffentlichen.

Fokus auf Kerngeschäft und Jobbörse

Stack Overflows Jobplattform Talents soll weiterhin erhalten bleiben. Der Arbeitsmarkt sei ein besonders lukratives Geschäft für das Unternehmen. Das gilt für Berufe im Bereich der Softwareentwicklung und IT-Administration besonders, da dort immer noch viel gesucht werde. Der Fokus auf dieses Geschäft wird auch deutlich, denn Stack Overflow hat dafür im Jahr 2015 etwa 40 Millionen US-Dollar an Investitionen eingeholt - zwei Drittel der zur damaligen Zeit generierten Einnahmen.

Ein neues Produkt von Stack Overflow wird die Plattform Channels sein. Es handelt sich dabei um eine Businessanwendung für die Kollaboration innerhalb von Entwicklerteams. Die Plattform fungiert als eine Art Frage-und-Antwort-System in Anlehnung an das öffentliche Forum, nur dass es privat bleibt und internes Wissen zur Verfügung stellen kann. Momentan ist Channels noch als Betaversion erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 8,59€
  3. 59,99€

gadthrawn 08. Nov 2017

Nicht unbedingt. Für C# gibt es häufig sehr gute Antworten von Jon Skeet oder grö...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

    •  /