Von der (irreführenden) Idee eines einheitlichen SDLC

Nach der Definition ist SDLC ein Framework, das die einzelnen Aufgaben in jedem Schritt des Softwareentwicklungsprozesses und damit die Vorgehensweisen für die Softwarequalität und den Entwicklungsprozess definiert. Es wird als Kreislauf dargestellt, für die einzelnen Schritte gibt es allerdings keine eindeutige Definition, weder in der Anzahl noch in der finalen Benennung.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Fullstack Java Entwickler - Webanwendung/JEE (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin gehobener technischer oder nichttechnischer Dienst mit IT-Kenntnissen ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

In den meisten Fällen geht es vom Planen der Anforderungen über die Analyse der Anforderungen zum Design, vom Design über Implementierung und Testing zu Deployment und Pflege. Da sich aus der Pflege neue Anforderungen ergeben, schließt sich letztlich der Kreis. Jeder dieser Schritte sollte von entwicklungsbegleitender Software möglichst einfach, vor allem aber effektiv und produktiv umgesetzt werden können.

Das klingt eigentlich so, als müsse es dafür Standardsoftware geben. Dem ist aber nicht so. Das Problem ist, dass so ein verallgemeinerter SDLC verschweigt, dass innerhalb des Kreislaufs ganz unterschiedliche Methodiken eingesetzt werden - Methodiken, die aus dem SDLC die Prozesse ergeben, die dann wiederum effektive Projektentwicklung sicherstellen und messbar machen sollen.

Etwas abstrahiert lässt sich sagen, dass ein SDLC von ganz unterschiedlichen Vorgehensmodellen implementiert wird. Zu den bekanntesten gehören Scrum, das V-Modell, Extreme Programming (XP), das Wasserfall-Modell, Rational Unified Process oder Rapid Prototyping. Manche, besonders die agilen Modelle Scrum und XP, erlauben viel Dynamik in der Entwicklung. Das Wasserfallmodell mit seinem starren Vorgehen, erst einmal das ganze Projekt von vorne bis hinten durchplanen zu wollen, bietet demgegenüber beispielsweise gar keine Dynamik.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Methodik-Vielfalt macht es unmöglich, den einen perfekten Toolstack zu definieren; die Unterschiede in den Anforderungen und Definitionen der Vorgehensweisen sind einfach zu groß. Zumal es ja auch nicht so ist, dass diese Methodiken in den Projekten exakt wie definiert gelebt werden.

Sie werden - ob es sinnvoll ist oder nicht - an das jeweilige Projekt angepasst. Erfahrene Programmierer, die in einem Projekt noch nie selbstbewusste Statements wie "Wir entwickeln nach Wasserfall, erlauben aber zwischen Entwurf und Überprüfung Rückgaben in den vorherigen Schritt" oder "Wir befolgen Scrum, aber aus personaltechnischen Gründen haben wir die Rollen des Scrum-Masters und des Product-Owners vereint" gehört haben, sind rar.

Handbuch für Softwareentwickler: Das Standardwerk für professionelles Software Engineering

Die Vielfalt der Prozesse

Dementsprechend vielfältig sind die Softwareentwicklungsprozesse in den einzelnen Projekten. Und die verwendeten Tools müssen diese Prozesse in ihrem eigenen Bereich zumindest unterstützen. Gut ist, wenn das einfach so klappt, hinnehmbar ist es auch noch, wenn ein paar Personenwochen Konfigurierungsarbeiten oder Plugin-Implementierungen aufgewendet werden müssen, damit es passt.

Aber egal, wie viel Aufwand hineingesteckt wird: Wenn ein Tool erst mal von einer klassischen Wasserfallentwicklung ausgeht und darauf basiert, wird es schwer, diesem dann viel komplexere und dynamischere Methoden beizubringen - genauso schwierig ist es mit einem Werkzeug, das auf modernen dynamischen Entwicklungsmethoden basiert und plötzlich ganz kontrollierte und starre Prozesse abbilden soll.

Dazu kommt die gewählte Programmiersprache. Wer in Python programmiert, wird an Java-Tools wenig Freude haben, ebenso wie es einem Java-Entwickler schwerfällt, mit Python-Werkzeugen zu arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Softwareentwicklung: Ohne passende Werkzeuge geht das nichtOhne die Akzeptanz der Nutzer geht gar nichts 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


sambache 18. Apr 2021

Es reicht vielen halt nicht, dass es einmal funktioniert ;-) Was ist an "in EINEM...

aLpenbog 16. Apr 2021

Jo sind meist größere Änderungen die gemacht werden, das zieht sich schon mal mehrere...

lhfwc 16. Apr 2021

Der Artikel ist auf jeden Fall ein guter Diskussionsanstoß und viele Punkte konnte ich...

Trollversteher 15. Apr 2021

Hä? Was hat der völlig unangebrachte Rant jetzt mit dem Thema/Artikel zu tun? Typisch für...

heldenhaft 15. Apr 2021

Uh... muss das so sein - bestimmt eine tolle Fehlerquelle? Aber auch da gibt es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesichtsbilder
Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff

Über 60 Millionen biometrische Fotos sollen Polizei-Behörden im Schengen-Raum zugänglich gemacht werden. Auch ein zentraler Datenspeicher ist geplant - und mehr.
Ein Bericht von Matthias Monroy

Gesichtsbilder: Polizei-Behörden erhalten europaweit mehr Datenzugriff
Artikel
  1. Rauchgranate: Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y
    Rauchgranate
    Tesla zeigt Versuch mit Biowaffen-Abwehrmodus des Model Y

    Mit einer Rauchgranate hat Tesla den Effekt des Biowaffen-Abwehrmodus im Model Y auf die Insassen veranschaulicht.

  2. Coronapandemie: Baden-Württemberg und Hessen steigen aus Luca aus
    Coronapandemie
    Baden-Württemberg und Hessen steigen aus Luca aus

    Die Verträge mit den Betreibern der Luca-App laufen Ende März aus. Immer mehr Bundesländer wollen diese nicht verlängern.

  3. Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
    Raumfahrt
    SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

    Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /