• IT-Karriere:
  • Services:

Softwareentwicklung: Docker-Hub-Hack kompromittiert Daten von 190.000 Nutzern

Viele Projekte und Repositories sind über Docker Hub mit Seiten wie Github und Bitbucket verbunden. Unbekannte Angreifer konnten darauf unbefugt zugreifen. Das Docker-Team hat die Tokens der Betroffenen gesperrt. Sicher sind die Daten dadurch aufgrund der unklaren Lage aber noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
In die Datenbank des Docker Hub wurde eingebrochen.
In die Datenbank des Docker Hub wurde eingebrochen. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Ein Angreifer konnte unbefugt auf die Datenbank des Docker Hub zugreifen. Dort konnte die Person sicherheitsrelevante Informationen von 190.000 Nutzern, etwa fünf Prozent der Gesamtnutzerzahl, einsehen und stehlen. Dazu gehörten auch Docker-Autobuild-Tokens für Github und Bitbucket, die für den Zugriff auf dort hinterlegte Softwareprojekte, Quelltexte und Repositories benötigt werden. Der Angriff habe am 25. April 2019 stattgefunden, schreibt das Docker-Team in einer E-Mail. Alle betroffenen Nutzer seien bereits informiert worden.

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Home-Office)
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Kerpen, Erfurt

Die Entwickler haben die kompromittierten Tokens zudem gesperrt, so dass kein Zugriff damit mehr möglich sein sollte. Das Entwicklerteam rät Nutzern zusätzlich dazu, das Passwort für ihre Accounts zu ändern, da diese in einigen Fällen ebenfalls kompromittiert worden seien. Einige Nutzer berichten aber, dass die Funktion "Passwort zurücksetzen" auf der Seite nicht zuverlässig sei. "Ihre Hub-Webseite ist ziemlich schlecht. Ich habe versucht, mein Passwort zurückzusetzen, allerdings hat die Webseite nur einen Fehler zurückgegeben", schreibt ein Nutzer auf der News-Seite Hacker News.

Art des Angriffs bisher unklar

Andere Nutzer haben den Zugriff auf ihre Daten vorsichtshalber komplett entzogen, bis die Lage etwas klarer geworden ist. Noch ist nämlich nicht genau bekannt, wie die Angreifer auf die Datenbank zugreifen konnten.

Es könnte beispielsweise auch sein, dass die Tokens Schreibzugriff gehabt haben. Das hätte die Angreifer dazu befähigt, Schadcode in Projekte einzubauen. "Man hat wirklich keine Ahnung, was man sich direkt von Docker Hub holt", sagt ein Nutzer. "Dass Docker Hub gehackt wird, war nur eine Frage der Zeit", sagt ein anderer Kommentator. Einige vermuten, dass eine Klärung des Falls womöglich erst in ein paar Tagen erfolgen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Phoenix Point: Year One Edition für 24,99€, Project Cars 3 für 19,99€, Project Cars 2...
  2. 49,99€
  3. 3,89€

ehlers 28. Apr 2019

Update: Laut https://success.docker.com/article/docker-hub-user-notification werden die...

serra.avatar 28. Apr 2019

naja die Alternativen gibt es ja sowohl beim "Cloud" wie auch beim Smart Home ... selber...

Tuxgamer12 28. Apr 2019

Github ist offensichtlich kein "Programm", das du installierst. Sondern eine...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Passwortmanager: Das letzte Mal Lastpass verwenden
Passwortmanager
Das letzte Mal Lastpass verwenden

Der Passwortmanager Lastpass schränkt seinen kostenlosen Dienst massiv ein. Wir zeigen Alternativen, die obendrein sicherer sind.
Von Moritz Tremmel

  1. Autofill Microsoft testet Passwortmanager
  2. Sicherheitslücke Admin-Passwort für Rettungsdienst-System ungeschützt im Netz
  3. Sicherheitslücke 800 Zugangsdaten waren auf CSU-Webserver auslesbar

Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

The Legend of Zelda: Das Vorbild für alle Action-Adventures
The Legend of Zelda
Das Vorbild für alle Action-Adventures

The Legend of Zelda von 1986 hat das Genre geprägt. Wir haben den 8-Bit-Klassiker erneut gespielt - und waren hin- und hergerissen.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      •  /