Abo
  • IT-Karriere:

Software Wars: Dokumentation über Open Source bei Indiegogo

Die Macher der Dokumentation Software Wars über den Einsatz von Open-Source-Software wollen deren Produktion über Indiegogo finanzieren. Ein Propagandafilm soll der Film aber nicht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Software Wars will Open-Source-Software dokumentarisch beleuchten.
Software Wars will Open-Source-Software dokumentarisch beleuchten. (Bild: Software Wars)

Die geplante Dokumentation über Open-Source-Software (OSS) mit dem Titel "Software Wars" soll davon erzählen, wie freie Software gegenwärtig zum Einsatz kommt und welchen Widerstand OSS in der Vergangenheit erlebt hat. Der Film möchte auch zeigen, dass OSS sehr viel Geld sparen kann und eine "bessere Welt schaffen wird." Die weitere Produktion wollen Keith Curtis und Tobias Deml über Indiegogo finanzieren.

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Ein kurzer Trailer soll eine Vorschau auf den Film bieten. Er enthält Interviews mit dem Linux-Vater Linus Torvalds, dem Free-Software-Aktivisten Bradley Kuhn, dem Linux-Maintainer Greg Kroah-Hartman und der Vorsitzenden der Gnome-Foundation Karen Sandler. Und er erzählt davon, wo OSS überall zum Einsatz kommt, etwa bei der Nasa.

Buchvorlage

Die Buchvorlage zu dem Film lieferte Keith Curtis. Curtis war elf Jahre Programmierer bei Microsoft und beschäftigte sich seit seinem Weggang mit Linux. In seinem Buch "After the Software Wars" erläutert er die Unterschiede zwischen proprietärer Software und OSS aus seiner Sicht. Er beleuchtet Programmiersprachen wie Java oder C# ebenso kritisch wie die Rolle von großen Konzernen wie Apple, Google oder Microsoft, die Innovation eher verhindern als fördern.

Er ist davon überzeugt, dass offene Software und vor allem die dadurch mögliche breite Kooperation zu einer Renaissance der technischen Entwicklung führen wird und Projekte wie Weltraumfahrzeuge und sich selbst steuernde Automobile erst möglich machen wird.

Kein Propagandafilm

Die Dokumentarfilmer wollten mit Software Wars objektiv mit dem Thema umgehen und "keinen Propagandafilm machen", schreiben sie. Sie möchten daher auch Hersteller proprietärer Software zu Wort kommen lassen. Mit dem über Indiegogo gesammelten Geld sollen weitere sieben Personen ihre Position im Film darlegen können. Google habe allerdings bereits ein Interview abgelehnt.

Auch der Aktivist Richard Stallman sollte in dem Film zu Wort kommen. Er sei allerdings nicht damit einverstanden gewesen, dass der Dokumentarfilm später auf Blu-ray erscheinen soll. Er habe auch darauf bestanden, in dem Film die Bezeichnung GNU/Linux statt Linux zu verwenden. Außerdem habe er durchsetzen wollen, dass seine Sicht der freien Software auch von den Machern in ihrem Film bekräftigt wird. Das lehnten Curtis und Deml ab.

Auf Blu-ray und im Kino

Die Filmemacher haben sich das Ziel gesetzt, 150.000 US-Dollar zu sammeln, um den Film fertigzustellen und auch die Nachproduktion und den Vertrieb zu finanzieren. Der 90-minütige Film soll schließlich auch in den Kinos laufen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 749,00€
  2. 199,00€
  3. (u. a. Age of Wonders: Planetfall für 39,99€, Imperator: Rome für 23,99€, Stellaris für 9...
  4. (aktuell u. a. Acer One 10 Tablet-PC für 279,00€, Asus Zenforce Handy für 279,00€, Deepcool...

leomar 11. Jan 2013

Finde das mit dem GNU/Linux gar nicht so schlecht: Jetzt wo ja auch andere Linuxe wie z...

Polynom 10. Jan 2013

Das Buch zum Film... ja, bestimmt schon vor dreißig Jahren ;-) und es steht (die gebunden...

michiw 09. Jan 2013

Der Trailer hat so viele schöne Szenen. Warum musste ausgerechnet dieser hässliche...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

    •  /