• IT-Karriere:
  • Services:

Software Version 9: Tesla lässt Atari-Games ins Auto und wichtigste Funktion weg

Tesla hat das Software Update 9 für seine Elektroautos veröffentlicht, doch die spannendste Funktion fehlt erst einmal: Navigate on Autopilot sollte auf der Autobahn langsamere Autos überholen, von der Autobahn abfahren und sich auf Autobahnkreuzen richtig einfädeln. Dafür gibt es Videospiele.

Artikel veröffentlicht am ,
Software Version 9 ist da.
Software Version 9 ist da. (Bild: Tesla)

Tesla hat mit der Software Version 9 das neue Betriebssystem für seine Elektroautos veröffentlicht. Die am meisten erwartete Funktion fehlt, weil sie nicht rechtzeitig fertig wurde. Navigate on Autopilot soll nach einem Tweet von Elon Musk erst später freigeschaltet werden. Mit Navigate on Autopilot lassen sich mit dem Fahrzeug automatisch Abfahrten nehmen und die richtige Spur bei Autobahnkreuzen soll der Tesla später auch selbst finden.

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. Energie Südbayern GmbH, München

In den Autos sorgt die Software Version 9 aber schon jetzt für zahlreiche Änderungen. Beim Model S, X und 3 wird der neue Dashcam-Modus aktiv, so dass der Fahrer Aufnahmen auf einem eingesteckten USB-Stick speichern kann, sofern das Auto die Hardwareversion v2.5 enthält und damit nach August 2017 gebaut wurde.

Mit Version 9 werden zudem alle acht Kameras des Fahrzeugs verwendet, um eine 360-Grad-Ansicht um das Fahrzeug herum auf dem Hauptbildschirm anzuzeigen. Tesla hat außerdem die Tote-Winkel-Funktion erweitert und visualisiert die Fahrzeuge in der Umgebung mit neuen Symbolen für Fahrräder, Motorräder, große Lkw und Pkw.

Die normale Navigationsfunktion im Model S und X zeigt nun Autobahnausfahrten und andere Details der Strecke und beim Model 3 stehen die Abbiegeinformationen auf der linken Seite des Bildschirms, wo sie vom Fahrer leichter zu erkennen sind als auf der bisherigen, rechten Seite.

Die Klimatisierungsfunktionen des Model S und X lassen sich auf einer einzelnen Bildschirmseite regeln, einschließlich Sitz- und Lenkradheizungen. Bisher mussten die Nutzer dazu Menüs auf unterschiedlichen Seiten bedienen.

Tesla bietet als sogenanntes Easter-Egg nun auch einige Atari-Spiele im Auto an, die aber nur genutzt werden können, wenn das Fahrzeug steht.

Auch die Smartphone-Apps wurden von Tesla erneuert. Sie erlauben es unter iOS und Android erstmals, künftige Updates des Autos vom Smartphone aus zu initiieren. Bisher musste der Nutzer das im Auto erledigen. Zudem kann die App Navigationsinformationen vom Smartphone zum Auto schicken. Passagiere können während der Fahrt die Medienwiedergabe im Fahrzeug kontrollieren, wobei sich diese Funktion vom Fahrer auch deaktivieren lässt.

Auch zu diesem Thema:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lachser 17. Okt 2018

Nun, subjektiv habe ich den Eindruck dass Tesla die einzige Marke ist, deren Auto nach...

katze_sonne 10. Okt 2018

Richtig - aber niemand hat je behauptet, dass das mit v9.0 kommt. Deswegen ist die...

norbertgriese 09. Okt 2018

Danke. Also knapp über 10000 Dollar plus Steuer. Norbert

Oh je 09. Okt 2018

https://www.youtube.com/watch?v=kdXNpEUT54o Sagt mal sind die jetzt komplett wahnsinnig...

Luke321 09. Okt 2018

Gut, dass Fußgänger dir egal sind haben nun denke ich alle zur Kenntnis genommen. Ich...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
    Nitropad im Test
    Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

    Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
    Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
    2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
    3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

    Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
    Verkehr
    Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

    Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
    Von Rainer Klose

    1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
    2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
    3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

      •  /