Software: Tesla Model S und Model X mit mehr Reichweite

Tesla hat die Reichweitenangaben und Bezeichnungen von Model S und Model X verändert. Die verbesserten Reichweiten sind durch Hard- und Software-Änderungen möglich geworden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Model S
Model S (Bild: Tesla)

Tesla hat am Wochenende seine Reichweitenangaben für das Model S und das Model X verändert. Außerdem wurde der Variantenname Long Range zu Long Range plus. Nach Angaben von Tesla liegt die Reichweite des Model S in dieser Variante nun bei umgerechnet 628 km (EPA). Zuvor wurden 600 km angegeben. Das Model X kommt nun 565 km weit, zuvor wurden 528 km versprochen. Die WLTP-Angaben auf der deutschen Website wurden bisher nicht geändert.

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Softwareentwickler (m/w/d)
    Jobware GmbH, Paderborn
  2. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Darüber, wie Tesla zu den neuen Reichweitenangaben komme, gab es zunächst Verwirrung. Tesla-Chef Elon Musk teilte erst mit, dass sowohl das Model S als auch das Model X die Voraussetzungen für mehr Reichweite bereits hätten und diese per Software-Update freigeschaltet werde. Danach schrieb er, dass kleine Hardwareverbesserungen in die Produktion eingeflossen seien.

Ob dies auch neue Akkus mit mehr Kapazität beinhalte, ließ Musk offen. Ab welchem Produktionsmonat die Fahrzeuge die neue Reichweite erhalten, ist ebenfalls noch unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Builder's Journey im Test
Knuffige Klötzchen knobeln

Zwei Figuren und viele Welten: Lego Builder's Journey erzählt die Geschichte einer Reise - und sieht mit Raytracing verblüffend real aus.
Ein Test von Marc Sauter

Lego Builder's Journey im Test: Knuffige Klötzchen knobeln
Artikel
  1. Kriminalität: Zoll gelingt Schlag gegen Waffenhandel im Darknet
    Kriminalität
    Zoll gelingt Schlag gegen Waffenhandel im Darknet

    13 Schusswaffen und fast 1.400 Patronen konnte die Polizei bei einem illegalen Waffenhändler und seinen Kunden sicherstellen.

  2. Intel NUC 11 im Test: Mit dem Tiger ins Homeoffice
    Intel NUC 11 im Test
    Mit dem Tiger ins Homeoffice

    Die modularen Mini-PCs von Intel sind kompakt und leistungsfähig, die NUCs verfügen zudem über viele Anschlüsse. Wir haben zwei neue NUC 11 getestet.
    Ein Test von Mike Wobker

  3. Eintauchen in Kubernetes
     
    Eintauchen in Kubernetes

    Kubernetes ist das meistgenutzte Werkzeug in der Container-Orchestrierung. Der Dive-in-Workshop der Golem-Akademie führt Entwickler in das komplexe Thema ein - in leicht verständlichen Modulen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

ChMu 09. Mär 2020

Also ist Deine Batterie ein Garantie Fall? Du hast noch bis 2022 Garantie, wenn bei 27km...

Poe's Law 17. Feb 2020

Betrifft das nur neue Fahrzeuge (Hardwareupdates) oder auch bereits verkaufte Fahrzeuge...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /