Abo
  • IT-Karriere:

Software: Stellenabbau bei SAP betrifft Deutschland und USA

Der angekündigte Abbau von Stellen bei SAP betrifft den Konzernsitz und mit den USA das Land, in dem das Unternehmen am meisten zukauft. Angeblich will man aber viele Neueinstellungen vornehmen, die die Arbeitsplatzverluste ausgleichen.

Artikel veröffentlicht am ,
SAP-Hauptsitz in Walldorf
SAP-Hauptsitz in Walldorf (Bild: SAP)

Der geplante Stellenabbau bei SAP betrifft Deutschland und die USA am härtesten. Das berichtet das britische Branchenmagazin The Register unter Berufung auf Unternehmensangaben. Bereiche wie Machine Learning seien nicht betroffen.

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Das Softwareunternehmen teilte The Register mit, dass der Abbau hauptsächlich in Deutschland und den USA stattfinden werde, wobei man freiwillige Abfindungsprogramme in Deutschland und Vorruhestandsregelungen in Frankreich, Kanada, den USA und Deutschland anbiete.

SAP hatte Ende Januar ein Restrukturierungsprogramm angekündigt, bei dem voraussichtlich rund 4.400 Beschäftigte den Konzern verlassen sollen, darunter 1.000 bis 1.200 in Deutschland. Das Management rechnet dabei mit Kosten von 800 bis 950 Millionen Euro. Im Jahr 2020 sollen mit dem Programm rund 850 Millionen Euro eingespart werden.

Trotz eines Restrukturierungsprogramms plant SAP bereits wieder umfangreiche Einstellungen. "Wir gehen davon aus, dass wir Ende des Jahres mehr Mitarbeiter haben werden als jetzt", sagte Cawa Younosi, Personalchef von SAP Deutschland, dem Handelsblatt. In Wachstumsbereichen wie künstliche Intelligenz "suchen wir händeringend nach Personal". Da das Prozedere langwierig sei, habe die Personalabteilung bereits Pläne entwickelt. Im März soll eine Rekrutierungsoffensive beginnen.

SAP erwarb zuletzt in den USA Qualtrics International für 8 Milliarden US-Dollar. Das Marktanalysen-Startup wurde wenige Tage vor dem geplanten Verkauf von Aktien vom Markt genommen. Die Akquisition war nach dem Kauf von Concur Technologies für 8,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 die zweitgrößte Übernahme von SAP.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 349,00€

logged_in 24. Feb 2019

Hmmm, sehe grad, dann ist Oracle ja derjenige der sich wegen Google Cloud, AWS, Azure und...

neocron 24. Feb 2019

Echt jetzt? Mal abgesehen davon, dass der Scherz recht plump war, was war daran nicht zu...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    •  /