Abo
  • Services:

Software: SAP verhängt ein Sparprogramm in Deutschland

SAP will durch einen Einstellungsstopp und Streichungen bei den Dienstreisen Geld sparen. Die Gewinnziele für 2017 werden sonst wegen der Kosten der aktienbasierten Vergütung nicht erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Proteste gegen Standortschließung im Jahr 2016
Proteste gegen Standortschließung im Jahr 2016 (Bild: IG Metall München)

SAP will mit einem Sparprogramm bis Ende 2017 die Gewinnziele für das Gesamtjahr erreichen. Das geht aus einem internen Dokument des Executive Board des Softwarekonzerns hervor, das der Wirtschaftswoche vorliegt. Die Safeguarding Measures sind laut dem Bericht "streng vertraulich".

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Mannheim

SAP wollte den Bericht auf Anfrage der Wirtschaftswoche weder bestätigen noch dementieren. Das Programm erlässt eine Art Einstellungsstopp: "Alle externen Stellenangebote werden zentral auf den ersten Januar 2018 verschoben." Dazu kommen Einschränkungen bei Dienstreisen: "Ein strenges Nein zu nicht-kundenorientierten Reisen gilt ab sofort", heißt es in dem Papier.

SAP: Aktienbasierte Vergütung

SAP-Chef Bill McDermott wolle mit dem Sparprogramm die Gewinnziele für das Gesamtjahr 2017 erreichen: Im aktuellen Quartalsbericht war der Gewinn um 18 Prozent auf 666 Millionen Euro gesunken. Der Kurs der SAP-Aktien war stark gestiegen, weshalb die aktienbasierte Vergütung von Managern und Beschäftigten mehr Geld kostet.

Im Januar 2016 wurden zuletzt bei SAP über ein Abfindungsprogramm 600 Arbeitsplätze abgebaut. Am härtesten traf der Stellenabbau mit 400 Beschäftigten die SAP Deutschland (SAP LGD), wo 5.000 Menschen arbeiteten. Das Abfindungsprogramm wurde wegen der großen Nachfrage ausgebaut und die Finanzen deutlich erhöht.

SAP wollte im Januar 2016 weltweit rund 2.200 Stellen streichen, etwa drei Prozent der Beschäftigten waren betroffen. Laut einem Medienbericht würden damit in Europa 7,5 Prozent der SAP-Jobs abgebaut. Betroffen sind Abteilungen wie Product & Innovation und Global Service & Support.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-31%) 23,99€
  3. 9,99€

wolke7 07. Aug 2017

wer wird denn bei SAP aufs Geld schauen? :-}

MichaelSchinzel 06. Aug 2017

... für SAP, gerade mal noch 666 Millionen Gewinn, da muss man auf jeden Fall Stellen...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /