Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Produktion
Tesla-Produktion (Bild: Tesla)

Kurzarbeit, Produktionsstopps und verärgerte Kunden wegen Lieferproblemen: Das sind die Resultate der sogenannten Chipkrise in weiten Teilen der Automobilindustrie. Tesla hat hingegen so viele Autos gebaut wie noch nie. Um die Chip-Knappheit zu umgehen, hat das Unternehmen seine Software umgeschrieben, teilte Elon Musk in einer Analystenkonferenz mit, die anlässlich der Quartalszahlen-Präsentation abbehalten wurde.

Stellenmarkt
  1. Senior Systemadministrator Linux / DevOps Engineer (m/w/d)
    CipSoft GmbH, Regensburg
  2. Product Owner - Store Applications (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz
Detailsuche

"Wir waren in der Lage, alternative Chips einzusetzen und dann die Firmware innerhalb weniger Wochen zu schreiben", sagte Musk. "Es geht nicht nur darum, einen Chip auszutauschen, man muss auch die Software neu schreiben."

Tesla hat in den letzten drei Monaten über 200.000 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert und einen Umsatz von 11,9 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Der Gewinn liegt bei 1,1 Milliarden US-Dollar und damit so hoch wie noch nie.

"Ein großes Problem in diesem Quartal war das Modul, das die Airbags und Sicherheitsgurte steuert", sagte Musk. "Und natürlich kann man ein Auto nicht ohne diese Komponenten ausliefern."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Musk äußerte sich verhalten über die zukünftige Liefersituation der Chips: "Es sieht so aus, als würde es besser werden," sagte er, "aber es ist schwer vorherzusagen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Juppi123 29. Jul 2021 / Themenstart

Das Tesla Logo erinnert mich immer an die graphische Darstellung der weiblichen...

hansblafoo 29. Jul 2021 / Themenstart

Ist mir klar, wenngleich es das Wolfsburger VW-Werk auch erst seit 75 Jahren gibt und...

jo-1 29. Jul 2021 / Themenstart

ach deswegen sollen wir in Zukunft alle überall langsamer fahren - jetzt kapier ich das...

droektar 29. Jul 2021 / Themenstart

Interessant, wie man einfach einen Marktsektor verbieten kann. Der Nachhilfe...

schnedan 28. Jul 2021 / Themenstart

"Tesla macht vieles einfach selber und sagt sich: "joa, ich denk das passt schon so...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitkom
Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
Artikel
  1. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  2. Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht
     
    Kreative IT-Profis für den guten Zweck gesucht

    Médecins Sans Frontières und BCG Platinion suchen beim BCG Platinion Hackathon 2021 kreative Lösungen für Herausforderungen bei "Ärzte ohne Grenzen". Gestaltungswillige IT-Expert:innen sind eingeladen teilzunehmen.
    Sponsored Post von BCG-Plationion

  3. Indiegogo: Spielekonsole mit Switch-Dock unterstützt N64-Controller
    Indiegogo
    Spielekonsole mit Switch-Dock unterstützt N64-Controller

    Der Odin erinnert stark an die Nintendo Switch. Das Gerät ist mit vielen Controllern kompatibel, etwa den Nintendo-64- und Gamecube-Pads.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ [Werbung]
    •  /