• IT-Karriere:
  • Services:

Software Defined Radio: Wenn der Mobilfunk per VGA-Adapter kommt

Dank dem Projekt RTL-SDR können aus günstigen DVB-Sticks einfache Funkempfänger zum Basteln gemacht werden. Ein ähnliches Projekt macht nun aus USB-VGA-Adaptern ebenfalls günstige SDR-Sendeanlagen, die sogar für GSM oder UMTS geeignet sein sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein besonderer Hack macht den VGA-Adapter zum Mobilfunk-Sender.
Ein besonderer Hack macht den VGA-Adapter zum Mobilfunk-Sender. (Bild: Steve Markgraf, Osmocom)

Das neue Projekt von Steve Markgraf ist nicht nur ein beeindruckender Hack, sondern auch eine Möglichkeit, besonders günstige SDR-Sender zum Basteln zu verwenden. SDR steht dabei für Software Defined Radio und ermöglicht relativ unkompliziert, Funkanlagen per Software zu steuern. Und mit Hilfe des Projekts Osmo-FL2K lässt sich solch eine Funkanlage aus einem USB-VGA-Adapter basteln.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Bechtle AG, Düsseldorf, Krefeld

Markgraf initiierte vor einigen Jahren bereits das Projekt RTL-SDR, das aus USB-DVB-Adaptern allgemein verwendbare SDR-Empfänger macht, wie der Entwickler Harald Welte zur Vorstellung von Osmo-FL2K in seinem Blog schreibt. Bisher unterstützt das Projekt zum Senden per VGA-Adapter lediglich den Chip Fresco Logic FL2000. Andere, in derartigen Geräten verbaute Chips, insbesondere jene mit Displaylink-Technik, sind dagegen nicht geeignet, wie es in der Projektbeschreibung heißt.

Mobilfunk statt VGA

Das vorgestellte Projekt baut auf älteren Erkenntnissen auf und macht sich einige Besonderheiten des Chips in dem Adapter zunutze, um diesen zu einem Sender umzufunktionieren. Wichtigster Bestandteil ist hierbei der DAC (Digital-to-analog converter), der eigentlich das Videosignal umwandeln soll, hier aber gezielt als Funksender manipuliert wird.

Das Projekt ist dabei in der Lage, das für die Videoübertragung eigentlich vorgesehene horizontale und vertikale Blanking zu deaktivieren und einen konstanten Datenstrom zu senden. Da die unterstützten Adapater auch keinen Framebuffer haben, kann ein Datenstrom direkt aus dem Arbeitsspeicher des Hostsystems heraus genutzt werden.

Die von Welte begründete Osmocom-Community (Open source Mobile Communications), in der nun auch das Projekt Osmo-Fl2K angesiedelt ist, hat sich auf die freie Implementierung verschiedener Mobilfunktechniken spezialisiert. Deshalb ist es wenig verwunderlich, dass die neuen günstigen VGA-Sender unter anderem für GSM, UMTS oder LTS genutzt werden können, was das Team auch bereits erfolgreich zur Datenübertragung genutzt hat. Im Wiki des Projekts weist das Team interessierte Bastler jedoch explizit darauf hin, sich vor einem Einsatz über die Legalität des Vorgehens zu informieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

M.P. 25. Apr 2018

Schwierig - einen Kanal komplett zu "übertönen" könnte noch funktionieren, aber synchron...

M.P. 25. Apr 2018

Bei Gehäusen dieser Bauzeit gab es noch keine umfangreichen EMV-Maßnahmen, und es...

M.P. 25. Apr 2018

Und wieso steht die Mail-Adresse nicht in dem im Artikel verlinkten Profil-Seite des...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

    •  /