Software Defined Radio: Wenn der Mobilfunk per VGA-Adapter kommt

Dank dem Projekt RTL-SDR können aus günstigen DVB-Sticks einfache Funkempfänger zum Basteln gemacht werden. Ein ähnliches Projekt macht nun aus USB-VGA-Adaptern ebenfalls günstige SDR-Sendeanlagen, die sogar für GSM oder UMTS geeignet sein sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein besonderer Hack macht den VGA-Adapter zum Mobilfunk-Sender.
Ein besonderer Hack macht den VGA-Adapter zum Mobilfunk-Sender. (Bild: Steve Markgraf, Osmocom)

Das neue Projekt von Steve Markgraf ist nicht nur ein beeindruckender Hack, sondern auch eine Möglichkeit, besonders günstige SDR-Sender zum Basteln zu verwenden. SDR steht dabei für Software Defined Radio und ermöglicht relativ unkompliziert, Funkanlagen per Software zu steuern. Und mit Hilfe des Projekts Osmo-FL2K lässt sich solch eine Funkanlage aus einem USB-VGA-Adapter basteln.

Stellenmarkt
  1. Software Integration and Test Engineer HPC (m/f / diverse)
    Continental AG, Wetzlar
  2. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
Detailsuche

Markgraf initiierte vor einigen Jahren bereits das Projekt RTL-SDR, das aus USB-DVB-Adaptern allgemein verwendbare SDR-Empfänger macht, wie der Entwickler Harald Welte zur Vorstellung von Osmo-FL2K in seinem Blog schreibt. Bisher unterstützt das Projekt zum Senden per VGA-Adapter lediglich den Chip Fresco Logic FL2000. Andere, in derartigen Geräten verbaute Chips, insbesondere jene mit Displaylink-Technik, sind dagegen nicht geeignet, wie es in der Projektbeschreibung heißt.

Mobilfunk statt VGA

Das vorgestellte Projekt baut auf älteren Erkenntnissen auf und macht sich einige Besonderheiten des Chips in dem Adapter zunutze, um diesen zu einem Sender umzufunktionieren. Wichtigster Bestandteil ist hierbei der DAC (Digital-to-analog converter), der eigentlich das Videosignal umwandeln soll, hier aber gezielt als Funksender manipuliert wird.

Das Projekt ist dabei in der Lage, das für die Videoübertragung eigentlich vorgesehene horizontale und vertikale Blanking zu deaktivieren und einen konstanten Datenstrom zu senden. Da die unterstützten Adapater auch keinen Framebuffer haben, kann ein Datenstrom direkt aus dem Arbeitsspeicher des Hostsystems heraus genutzt werden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die von Welte begründete Osmocom-Community (Open source Mobile Communications), in der nun auch das Projekt Osmo-Fl2K angesiedelt ist, hat sich auf die freie Implementierung verschiedener Mobilfunktechniken spezialisiert. Deshalb ist es wenig verwunderlich, dass die neuen günstigen VGA-Sender unter anderem für GSM, UMTS oder LTS genutzt werden können, was das Team auch bereits erfolgreich zur Datenübertragung genutzt hat. Im Wiki des Projekts weist das Team interessierte Bastler jedoch explizit darauf hin, sich vor einem Einsatz über die Legalität des Vorgehens zu informieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 25. Apr 2018

Schwierig - einen Kanal komplett zu "übertönen" könnte noch funktionieren, aber synchron...

M.P. 25. Apr 2018

Bei Gehäusen dieser Bauzeit gab es noch keine umfangreichen EMV-Maßnahmen, und es...

M.P. 25. Apr 2018

Und wieso steht die Mail-Adresse nicht in dem im Artikel verlinkten Profil-Seite des...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /