• IT-Karriere:
  • Services:

Software-Analyse: Bpftrace soll Dtrace-Nachfolger für Linux werden

Das Analysewerkzeug Dtrace steht mittlerweile unter der GPL und könnte in den Linux-Kernel wandern. Mit Bpftrace steht nun aber eine Alternative bereit, die auf aktueller Kernel-Technik aufbaut und als Nachfolger für Dtrace bezeichnet wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Bpftrace soll alle Funktionen von Dtrace für Linux bieten.
Bpftrace soll alle Funktionen von Dtrace für Linux bieten. (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Anfang dieses Jahres ist bekanntgeworden, dass das ursprünglich von Sun erstellte Analysewerkzeug Dtrace - dank einer Lizenzänderung durch den Inhaber Oracle - auch auf Linux kommen könnte. Doch als wahrscheinlich galt das schon damals nicht. Der langjährige ehemalige Sun- und Oracle-Angestellte Brendan Gregg, der nun bei Netflix arbeitet, weist in seinem Blog auf die Veröffentlichung von Bpftrace hin, das er als "Dtrace 2.0" bezeichnet.

Stellenmarkt
  1. HiScout GmbH, Berlin
  2. SIZ GmbH, Bonn

Die nun verfügbare Anwendung Bpftrace beschreibt Gregg als eine Art besseren Nachfolger für Dtrace. Die neue Software habe nicht nur mehr Fähigkeiten als Dtrace, sondern sei mit Blick auf moderne Techniken wie die eBPF-VM außerdem von Grund auf neu gebaut worden. Bei eBPF handelt es sich um eine mittlerweile fast universell einsetzbare virtuelle Maschine (VM) im Linux-Kernel selbst, die aus dem Berkeley Packet Filter (BPF) hervorgegangen ist.

Die Arbeit an eBPF und darauf aufbauenden Techniken geschieht schon seit einigen Jahren, auch unter Mitwirkung des Entwicklers Gregg. Zusätzlich zu der VM entsteht etwa die BPF-Compiler-Sammlung (BCC) mit dazugehörigen Laufzeitbibliotheken, die es unter anderem ermöglichen soll, Dtrace-Werkzeuge zu portieren. Bpftrace sei eine "komplementäre Erweiterung" dazu, die "eine Hochsprache für Ein-Zeiler und kurze Skripte anbietet".

Bpftrace sei so weit fortgeschritten, dass sämtliche der Dtrace-Ein-Zeiler von Gregg nun auch mit der neuen Anwendung funktionieren, was der Entwickler als "Meilenstein" bezeichnet. Gregg zählt in seinem Blog darüber hinaus noch einige weitere Funktionen auf, die das an Bpftrace beteiligte Team noch umsetzen möchte, sowie zahlreiche weitere Details zu der Technik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /