Softkinetic: Sony kauft Experten für Tiefensensoren

Das belgische Entwicklerstudio hat sich auf die Entwicklung von Hard- und Software zur Erkennung von Bewegungen und Informationen im Raum spezialisiert. Nun gehört es zu Sony - und arbeitet dort womöglich mit an Virtual- und Augmented-Reality-Systemen etwa für die Playstation.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik von Softkinetic
Grafik von Softkinetic (Bild: Softkinetic)

Sony hat das aus der belgischen Hauptstadt Brüssel stammende Entwicklerstudio Softkinetic für eine nicht genannte Summe gekauft. Die derzeit 77 Mitarbeiter gelten als Spezialisten für Tiefensysteme. Sie bieten einerseits etwa Bewegungssensoren und -kameras an, zum anderen eine Middleware zur Analyse der gewonnenen Daten. Diese Technologien kamen bislang auch bei Spielen zum Einsatz - von Just Dance bis hin zu Maker Bot.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Eine Spezialität von Softkinetic sind sogenannte Time-of-Flight-Systeme. Die projizieren einen Messpixel auf eine Oberfläche und ermitteln über die Zeit, innerhalb der er wieder zurück zum Sensor geworfen wird, auch räumliche Daten.

Das eröffnet eine ganze Reihe von Anwendungsgebieten, unter anderem zur Steuerung in Virtual- und Augmented-Reality-Umgebungen, etwa über das Tracking der Hände. Sony könnte derartige Systeme unter anderem für die Steuerung mit seinem Headset Playstation VR verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Dwalinn 12. Okt 2015

Beziehst du dich auf irgendwas spezielles? Sony ist ne große Firma aber wo haben sie...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /