Abo
  • Services:

Soft Skills: Vom Einzelkämpfer zum Team Leader

Wer als Teamleiter ein größeres IT-Projekt in Angriff nehmen möchte, dem sollte klar sein: Es kommt nicht nur auf fachliche Kompetenz an. Zum Erfolg sind auch Soft Skills nötig. Gerade für IT-Experten, die oft als introvertiert gelten, ergeben sich da mitunter Schwierigkeiten.

Artikel von Daniela Schrank veröffentlicht am
Im Team zählen andere Fähigkeiten als für Einzelkämpfer.
Im Team zählen andere Fähigkeiten als für Einzelkämpfer. (Bild: Public Domain/CC0)

Bewerben sich Freiberufler um eine feste IT-Stelle in einem Unternehmen, sehen sie sich schnell mit einer neuen Rolle konfrontiert. Das gilt besonders in einer Führungsposition. Denn wer bisher in seinem stillen Kämmerlein als Einzelkämpfer beschäftigt war, stellt sich einer ganz besonderen Herausforderung. Auf welche Kompetenzen es neben der fachlichen Expertise ankommt, um ein erfolgreiches Projektteam zu führen, beschreibt dieser Artikel.

Inhalt:
  1. Soft Skills: Vom Einzelkämpfer zum Team Leader
  2. Wenn es Streit gibt
  3. Freundlich, aber bestimmt handeln

Wird in einem Team gearbeitet, so verbringt man mit den Kollegen oft mehr Zeit als mit der eigenen Familie, die anderen Beschäftigten sind einem besser bekannt als die Nachbarn, und die Launen der Teammitglieder sind häufiger zu ertragen als die des eigenen Partners. Leider kann man sich - im Gegensatz zum Partner - die Kollegen meistens nicht aussuchen. Da hier oft unterschiedliche Charaktere aufeinanderprallen, ist es wichtig, damit umgehen zu können. Genau da setzen die Soft Skills an: Denn ein Teamleiter muss ein bisschen Psychologe, Soziologe und Stratege sein. Aber auch Diplomatie und Kommunikationsfähigkeit sowie Organisationstalent und Zeitmanagement spielen eine wichtige Rolle.

Die schlechte Nachricht vorweg: Einige der beschriebenen Soft Skills lassen sich zwar erlernen, um sich diese Fähigkeiten anzueignen, ist jedoch ein erheblich höherer Aufwand nötig, als um sein fachliches Wissen zu erweitern.

Teamfähigkeit überprüfen

Hat man bisher vor allem als Einzelkämpfer Projekte realisiert, sieht man sich bei der Arbeit im Team gleich mit der ersten Fragestellung konfrontiert: Bin ich überhaupt teamfähig? Dabei bedeutet Teamfähigkeit nicht, mit seinen Kollegen gut auszukommen und "everybody's darling" zu sein. Vielmehr geht es darum, konstruktiv miteinander arbeiten zu können und sich in der Gruppe zu engagieren.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

"IT-Experten haben oftmals die Eigenschaft, etwas in sich gekehrt zu sein", sagt Katharina Ringer, HR-Fachfrau und ehemalige Recruiterin für IT-Fachleute. Dies gilt es zu überwinden, wenn man ein echter Teamplayer werden möchte.

Dabei helfen auch die Unternehmen selbst. "Die Aufgabe des IT-Arbeitgebers besteht darin, mit speziellen Teamevents das Teamgefüge zu fördern - dies ist auch der Trend in der IT-Branche. Monatliche Mitarbeitertreffen, sportliche Highlights wie Spendenläufe und teambildende Spaßveranstaltungen wie Escape Rooms werden genutzt, um gemeinsame Erlebnisse zu haben", berichtet Ringer. Das Team wachse dadurch zusammen.

Eine weitere Schwierigkeit: Offene Arbeitszeitmodelle ermöglichen es, dass beispielsweise IT-Experten erst am Nachmittag ins Unternehmen kommen und daher antizyklisch arbeiten. Ohne organisierte Events oder Treffen lernen sich etwa die Mitarbeiter der Verwaltungsabteilung und die Software-Entwickler nicht kennen. "Auch regelmäßige gemeinsame Mittagessen werden von der Personalabteilung organisiert, ja fast schon angeordnet, damit selbst der schüchternste IT-Experte sich im Kreis der Kollegen wohl fühlt", sagt die HR-Fachfrau. Für den Teamleiter ist es also enorm wichtig, an solchen Events teilzunehmen.

Stärken gewinnbringend einsetzen

Generell ist die Vielfalt der einzelnen Charaktere in einem Team nicht als Problem zu sehen, sondern als eine Bereicherung, die es sinnvoll zu nutzen gilt. "Aufgabe der Führung ist es, dass die Stärken der Mitglieder zur Geltung kommen und ihre Schwächen irrelevant sind", schreiben Jens Köhler und Alfred Oswald in Die Collective Mind Methode - Projekterfolg durch Soft Skills.

Dabei sollte auf andere Teammitglieder Rücksicht genommen und auf schwächere Kollegen geachtet werden. Neugierde ist eine weitere Eigenschaft, die einem erfolgreichen Teamleiter zu eigen sein muss. Dies gilt vor allem im Hinblick auf die Mitarbeiter. Denn nur, wenn der Projektleiter die Eigenschaften seiner Kollegen kennt, kann er sie gewinnbringend einsetzen. Menschenkenntnis und eine gute Beobachtungsgabe sind dabei sehr hilfreich.

Wenn es Streit gibt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 12,99€
  3. 6,37€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

ThomasSV 04. Sep 2018 / Themenstart

Irgendwie geht das alles an meiner persönlichen Lebenserfahrung vorbei... Hab' höchst...

Auspuffanlage 29. Aug 2018 / Themenstart

Wer verwaltet die HR (Human Ressource)? Die Personalabteilung oder nicht? Warum haben...

twothe 25. Aug 2018 / Themenstart

Ich habe mehrere Jahre in der IT als Teamleiter gearbeitet, wie so oft als Aufstieg vom...

LordSiesta 24. Aug 2018 / Themenstart

In dem Test tatsächlich niemand, man muss sie schon auf 16personalities.org oder einer...

buggy 23. Aug 2018 / Themenstart

Ich weiss nicht was ich von diesem Rat halten soll. Wenn jemand 20 Jahre in der IT...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Segelflug: Die Höhenflieger
    Segelflug
    Die Höhenflieger

    In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
    2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
    3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

      •  /