Abo
  • Services:

Socom und Mag: Sony schließt Zipper Interactive

Vor der Übernahme durch Sony hat Zipper Interactive Spiele wie Mechwarrior 3 und Crimson Skies entwickelt, danach vor allem die Reihe Socom. Jetzt kommt das Aus für das Studio.

Artikel veröffentlicht am ,
Mag
Mag (Bild: Sony)

Schon seit ein paar Tagen gibt es Gerüchte, jetzt ist es bestätigt: Sony schließt kurz nach der Fertigstellung des Actionspiels Unit 13 für die PS Vita dessen Entwicklerstudio Zipper Interactive. Rund 80 Mitarbeiter in Seattle verlieren ihren Job. Gegenüber der US-Seite Game Informer bestätigt ein Sprecher der Sony Worldwide Studios die Schließung, seiner Darstellung nach handelt es sich bei der Entscheidung um das Ergebnis einer routinemäßig durchgeführten Überprüfung der Ressourcen innerhalb des Studioverbunds.

Zipper Interactive wurde 1996 gegründet. In den ersten Jahren hat sich das Team auf PC-Spiele konzentriert und Titel wie Death Drome, Crimson Skies und Mechwarrior 3 produziert. 2006 erfolgte die Übernahme durch Sony, seitdem stand die Reihe Socom im Mittelpunkt, sowie der Multiplayer-Shooter Mag. Der Onlinebetrieb der Titel soll fortgeführt werden, so Sony.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder
  3. 99,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. Sharkoon Skiller SGS4 Gaming Seat für 219,90€ + Versand)

froschke 02. Apr 2012

da hast du dich vertippt: das heißt "Patente" nicht "Talente" SCNR

Switchblade 01. Apr 2012

Ach du Schande! Das Spiel kenne ich auch noch. Mann, es gibt soviele gute Klassiker.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    •  /