Abo
  • Services:

Picotale - der Meme-Generator

Freunde des Cat-Contents wird es freuen: Social wird mit Picotale zum Meme-Generator. Der Nutzer kann Wörter eingeben, die ein Bild kommentieren sollen. Ihm stehen 140 Zeichen zur Verfügung. Mit einem Klick auf den Go-Button sucht Socl automatisch nach einem Bild, das zu dem Text passt.

Stellenmarkt
  1. via experteer GmbH, Bonn
  2. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing

Gibt der Nutzer zum Beispiel Grumpy Cat ein, erscheint ein Foto der mürrischen Katze. Die Inhalte sucht Microsoft ebenfalls mit seiner eigenen Suchmaschine Bing. Der Nutzer kann so oft den Go-Button drücken, bis ihm ein Bild gefällt. Das Meme kann auf dem Socl-Profil gepostet und gleichzeitig auf der eigenen Facebook-Pinnwand veröffentlicht werden.

Blink für animierte Clips

Im Februar 2013 hatte Microsoft seine Kamera-App Blink für Windows Phone 8 vorgestellt. Mit einem intelligenten Serienbildmodus nimmt das Programm Fotos auf, bevor der Anwender den Auslöseknopf gedrückt hat. Auch nach dem Auslösen nimmt Blink Fotos auf.

Die App bekommt mit den Neuerungen bei Socl ein Update und kann die Bilderserie in eine dynamische Animation umwandeln. Ähnlich wie bei animierten Gifs wird die Aufnahme ständig wiederholt. Die animierten Bilder kann der Socl-Nutzer auf seiner Pinnwand posten oder teilen.

Socl bleibt ein Forschungsprojekt

Bei Socl handelte es sich laut Microsoft anfangs ausdrücklich um ein experimentelles Netzwerk, das im Rahmen von Microsoft Fuse Labs entwickelt wird. Im Dezember hat Microsoft das Netzwerk für jeden geöffnet. Davor stand es nur Studenten einiger weniger Universitäten zur Verfügung.

Auch mit den neuen Funktionen bei Socl will Microsoft nicht mit etablierten Netzwerken konkurrieren. Stattdessen soll Socl eine Ergänzung zu bestehenden Netzwerken sein. Die Auswertung des Nutzerverhaltens hilft Microsoft außerdem, seine anderen Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

 Socl: Microsofts soziales Netzwerk wird zum Meme-Generator
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. 32,99€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

Switchblade 19. Jun 2013

So wie deine Kommentare nur fürs ignorieren gut sind. >_<

Switchblade 19. Jun 2013

Schon krass so einen Bullshit nur bei Microsoft-News zu posten.

wmayer 19. Jun 2013

Das ist auch logisch, weil wer auf G+ ist, möchte seine Daten für sich behalten und nicht...

che2355 19. Jun 2013

Ich wusste bis dato ncihtmal das MS nen Social Network hat. Ist irgendwie an mir...

kitingChris 18. Jun 2013

vermutlich indem wir bereits vorhandene Meme Generatoren nutzten wie http://weknowmemes...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /