Abo
  • Services:

Sockel FM2+: Mainboard-Hersteller listet AMDs neue Godavari-Chips

Ein paar Megahertz mehr statt neuer Architektur: AMD plant Godavari-Prozessoren für den Sockel FM2+, eine von Asrock veröffentlichte CPU-Liste führt erste Modelle des Kaveri-Nachfolgers auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Prozessor für den Sockel FM2+
Prozessor für den Sockel FM2+ (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die aktualisierte CPU-Kompatibilitätsliste von Asrocks Mainboard FM2A88X Extreme4+ enthält neue Prozessoren vom Typ Godavari. Diese werden ab der UEFI-Version P2.50 unterstützt und bieten höhere Taktraten als die bisherigen Kaveri-Chips. Der CPU-World zufolge basieren alle Godavari-Modelle auf einer neue Revision, dieses Stepping soll die gestiegenen Frequenzen ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  2. SCAYA Deutschland GmbH, Pforzheim

Weitere technische Änderungen soll es nicht geben, bei Godavari dürfte es sich also schlicht um sogenannte Speed-Bumps handeln, da die Carrizo-Chips mit neuer Architektur vorerst nur für Notebooks erscheinen. Allerdings scheint AMD Versionen für Desktop-Rechner zu planen, bestätigt ist diese Plattform namens Bristol Ridge noch nicht.

  • CPU-Kompatibilitätsliste mit Godavari-Unterstützung (Screenshot: Golem.de)
CPU-Kompatibilitätsliste mit Godavari-Unterstützung (Screenshot: Golem.de)

Das schnellste Godavari-Modell soll der A10-7870K werden: Der Basistakt der beiden CPU-Module mit Steamroller-Technik und vier Integer-Kernen liegt bei 3,9 GHz und damit 200 MHz über dem des A10-7850K; die TDP beträgt weiterhin 95 Watt. Bei kleineren Chips wie dem neuen A10-8750 mit 3,6 GHz spezifiziert AMD die thermische Verlustleistung auf 65 Watt.

Erkennbar sind alle neuen Godavari-Modelle an einer veränderten Ordering Part Number (OPN): Diese Nummer beinhaltet den Namen des Chips, gibt aber auch Hinweise auf die TDP oder ein neues Stepping. Die OPNs aller Kaveri-Prozessoren enden auf JA, die Godavari-Modelle hingegen auf JC.

Wann AMD die neuen Chips vorstellt, ist unbekannt. Denkbar ist eine Ankündigung auf der Computex-Messe Anfang Juni 2015 gemeinsam mit Carrizo für Notebooks und All-in-one-PCs. Ähnlich ging AMD letztes Jahr mit den Kaveri-Prozessoren und 2013 mit den Richland-Modellen vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,99€

angrydanielnerd 29. Apr 2015

Ich bin ein preisbewusster Spieler, habe aber eine dedizierte Nvidia GPU, daher bringt...

nille02 29. Apr 2015

Dann kannst du noch die entsprechenden Register auslesen. http://www.planet3dnow.de...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. IT-Konzerne Merkel kritisiert Pläne für europäische Digitalsteuer
  2. EU-Kommission Mehr Transparenz für Suchmaschinen und Online-Plattformen
  3. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
  3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    •  /