Mehr als die doppelte Performance drin

Wir testen alle drei Ryzen-CPUs mit Standardeinstellungen auf einem MSI X370 Xpower Gaming Titanium (Firmware v7A31v1O2, Agesa v1207), Overclocking wie PBO ist also nicht aktiv. Die Prozessoren laufen mit 32 GByte DDR4-2666-CL14-Speicher, um ein (teures) System von 2017 nachzustellen.

Stellenmarkt
  1. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Alle Anwendungen und Spiele sowie Windows 10 x64 v21H2 liegen auf einer Crucial P5 Plus mit 2 TByte, einer der schnellsten derzeit verfügbaren NVMe-SSDs. Als Grafikkarten nutzen wir eine Geforce RTX 3080 (Games) samt eingeschaltetem rBAR, als Netzteil kommt ein Seasonic Prime TX mit 1.000 Watt zum Einsatz.

Getestete Spiele

  • Anno 1800 (Anno Engine)
  • CSGO (Source Engine)
  • Cyberpunk 2077 (Red Engine)
  • F1 2021 (Ego Engine)
  • Grand Theft Auto 5 (RAGE)
  • Kingdom Come Deliverance (Cry Engine)
  • MS Flight Simulator (Asobo Engine)
  • Planet Zoo (Cobra Engine)

Der Sprung vom Ryzen 7 1800X auf den Ryzen 7 3700X fällt mit 20 bis 35 Prozent anständig aus, immerhin liegen über zwei Jahre zwischen dem Launch der beiden Prozessoren. CSGO läuft auf dem Zen-2-Chip besonders gut, das Leistungsplus beträgt hier 49 Prozent in 1.080p. Auch in 1.440p und sogar in 4K schrumpft der Abstand dank flotter Grafikkarte kaum - außer in Cyberpunk 2077 und F1 2021. Die werden aufgrund von Raytracing-Ultra-Details stark vom Pixelbeschleuniger ausgebremst.

  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Fast schon wahnwitzig ist der Performance-Zuwachs, wenn wir den Ryzen 7 1800X durch den Ryzen 7 5800X3D ersetzen: In sechs von acht Spielen verdoppelt sich die Framerate in 1.080p und auch in 1.440p. Die beiden Raytracing-Titel sind zwar GPU-limitiert, ungeachtet dessen springt die Bildrate in 1.080p um 30 Prozent bei Cyberpunk 2077 und um 53 Prozent bei F1 2021 nach oben. Erst in 4K stagniert sie hier nahezu, was allerdings wenig überrascht.

Ausgehend von einem Ryzen 1800X und einem Ryzen 7 3700X lohnt sich der Ryzen 7 5800X3D je nach Titel aber selbst in 3.840 x 2.160 Pixeln noch: Anno 1800 erreicht 50 fps statt um die 30 fps, ähnlich sieht es bei Microsofts Flight Simulator aus. Auch für CSGO und Planet Zoo ist der aktuelle Octacore eine Überlegung wert, sofern eine hohe Framerate gewünscht wird.

  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
  • MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)
MSI X370, Geforce RTX 3080, 32 GByte DDR4-2666-CL14, Windows 10 v21H2 (Bild: Golem.de)

Besonders erfreulich ist abseits der immensen Performance-Steigerungen, dass ein Ryzen 7 5800X3D im Spielbetrieb sehr viel weniger Leistung aufnimmt als ein Ryzen 7 1800X. Dank des riesigen L3-Caches wird das DDR4-Speichersubsystem drastisch entlastet; statt durchschnittlich 80 Watt Package Power wie bei den älteren Chips sind es beim 5800X3D nur rund 55 Watt.

Kommen wir zum Resümee.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Sockel AM4 im Test: Ein Ryzen-Upgrade nach fünf Jahren ist der WahnsinnDer Sockel AM4 hat bis heute Potential 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


My1 22. Jun 2022 / Themenstart

heilige güte gerade das erste sieht ja mal whacky aus. ich dachte "austauschbarer sockel...

Buccaneersdan 21. Jun 2022 / Themenstart

Ja wenn wirklich kein Adobe-Produkt unter der zu unterstützenden Software ist und die...

Gryphon 18. Jun 2022 / Themenstart

Garantie? Bin mir nicht sicher was du meinst. Üblicherweise gibts Listen der Hersteller...

gan 17. Jun 2022 / Themenstart

Manche Karten haben auch Schutzkappen an den Displayanschlüssen- Wenn die drauf sind...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über in ihr ebenfalls enthaltene Smartphone geortet und gefunden.

  2. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /