• IT-Karriere:
  • Services:

Social Media: Twitter präzisiert Regeln für Politiker-Tweets

Tweets, die den Twitter-Regeln widersprechen, werden gelöscht. Das gilt allerdings nicht für Tweets von Politikern, diese werden seit Sommer jedoch markiert. Jetzt möchte Twitter auch deren Reichweite einschränken.

Artikel veröffentlicht am ,
Poltiker dürfen auf Twitter gegen die hauseigenen Regeln verstoßen.
Poltiker dürfen auf Twitter gegen die hauseigenen Regeln verstoßen. (Bild: Photo Mix/Pixabay)

Twitter und Facebook erlauben Politikern, gegen die Posting-Regeln der sozialen Netzwerke zu verstoßen. Twitter möchte nun jedoch die Verbreitung solche Politiker-Tweets, die gegen die Regeln des Kurznachrichtendienstes verstoßen, einschränken. Twitter-Nutzer sollen solche Beiträge zukünftig nicht mehr retweeten oder liken können.

Stellenmarkt
  1. Axians IKVS GmbH, Münster
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Bereits im Juni kündigte Twitter an, Tweets von Politikern, die gegen die Regeln des Kurznachrichtendienstes verstoßen, nicht mehr zu löschen, wenn ein öffentliches Interesse gegeben ist. Die Tweets werden stattdessen mit einem Hinweis versehen und erst nach einem Extra-Klick angezeigt. Er wird außerdem nicht mehr in den Ergebnissen einer sicheren Suche und in den Top Tweets angezeigt oder per Push ausgeliefert.

Dies gilt jedoch nur für verifizierte Twitter-Konten von Politikern, die ein Amt in der Regierung oder der Legislative begleiten, sich für eines bewerben oder bald eines antreten, heißt es in den Twitter-Regeln. Die Ausnahme bedeute jedoch keinen Freifahrtschein für die Politiker. "Bei der Entscheidung, ob ein Tweet entfernt oder hinter einem Hinweis platziert wird, wägen wir das potenzielle Risiko und die Schwere des Schadens für das öffentliche Interesse ab. Wenn das Risiko eines Schadens höher und/oder schwerer ist, ist es weniger wahrscheinlich, dass wir eine Ausnahme machen", schreibt Twitter. An einer solchen Abwägung sei ein ganzer Stab an Twitter-Mitarbeitern inklusive Juristen beteiligt. Gemeinsam werde dann entschieden, ob der Tweet gar nicht angetastet, gelöscht oder eben mit der Markierung verborgen werde.

Auch auf Facebook dürfen Politiker gegen die Posting-Regeln des sozialen Netzwerks verstoßen. "Es ist nicht unsere Aufgabe, einzugreifen, wenn Politiker sprechen", sagte der ehemalige britische Politiker Nick Clegg, der seit einem Jahr als PR-Mangaer bei Facebook arbeitet. Allerdings sei ihre Aufgabe, Transparenz herzustellen, beispielsweise bei politischer Werbung. Forscher bezeichnen Facebooks Werbedatenbank Ad Library, die eben jene Transparenz herstellen soll, jedoch als "kaputt". Diese sei unzuverlässig, stürze dauernd ab und Facebook ändere immer wieder die Datengrundlage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,99€
  2. 4,26€
  3. 4,96€
  4. (-28%) 17,99€

Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /