• IT-Karriere:
  • Services:

Social Media: Twitter hat neue Regeln für Politiker

Bislang hat Twitter auch die umstrittenen Beiträge von US-Präsident Trump nicht gelöscht. Mit neuen Nutzungsbestimmungen setzt sich das Unternehmen nun selbst unter Zugzwang, problematische Beiträge als Regelverstoß zu markieren - wenn es sich traut.

Artikel veröffentlicht am ,
Twitter-Logo an der Firmenzentrale in San Francisco
Twitter-Logo an der Firmenzentrale in San Francisco (Bild: Josh Edelson/AFP/Getty Images)

Twitter hat neue Regeln für einen bestimmten Personenkreis erlassen: für Politiker. Natürlich denkt man dabei primär an den US-Präsidenten Donald Trump, tatsächlich ist von den Bestimmungen aber ein weitaus größerer Personenkreis betroffen.

Stellenmarkt
  1. OZV GmbH & Co. KG, Würselen
  2. SIZ GmbH, Bonn

Nämlich alle geprüften Mitglieder mit mindestens 100.000 Followern, die Mitglied einer Regierung sind, sich für ein öffentliches Amt bewerben oder demnächst ein politisches Amt antreten - etwa jemand, der demnächst Minister wird, aber noch nicht vereidigt ist.

Bei diesen Personen will Twitter Beiträge, die gegen die hauseigenen Regeln verstoßen, unter bestimmten Bedingungen nicht löschen, sondern mit einer Markierung versehen und sie verbergen. Die Follower müssen dann also aktiv auf den Beitrag klicken, um ihn lesen zu können. Er wird außerdem nicht mehr in den Ergebnissen einer sicheren Suche und in den Top Tweets angezeigt oder per Push ausgeliefert.

Twitter schreibt in seinem Blog, dass an den Entscheidungen darüber, was mit Beiträgen von Politikern geschehe, ein ganzer Stab inklusive Juristen beteiligt sei. Gemeinsam werde dann entschieden, ob der Tweet gar nicht angetastet, gelöscht oder eben mit der neuen Markierung verborgen werde.

Letzteres solle vor allem dann geschehen, wenn der Beitrag zwar gegen die Regeln verstoße, aber dennoch von öffentlichem Interesse sei, oder wenn sich der Autor dafür gegenüber anderen verantworten solle.

Die Regelung gilt ab sofort, aber nicht rückwirkend. Besonders spannend wird es, sobald Trump seinen nächsten problematischen Beitrag veröffentlicht. Dann hätte Twitter ein Mittel, das nicht so drastisch ist wie das Löschen eines präsidialen Tweets, aber eben mehr wäre als das bisherige Ignorieren. Den Zorn des Staatschefs und vieler seiner Fans dürfte sich Twitter mit dem Verbergen natürlich trotzdem zuziehen.

In der Vergangenheit hatte es nach Veröffentlichungen von Trump immer wieder Proteste anderer Nutzer gegeben, die fanden, dass der Präsident weniger streng behandelt werde als andere Mitglieder. Trump selbst sieht das anders: Er hat sich schon mehrfach beschwert, dass Twitter andere Nutzer durch technische Maßnahmen davon abhalte, ihm zu folgen - ohne dafür Belege zu liefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...

gumnade 29. Jun 2019

Hatte Twitter mit der Einführung des NetzDG nicht verlautbart, dass die sich im Falle...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /