Social-Media-Pionier: Myspace hat Musik aus mehr als zehn Jahren verloren

Das soziale Netzwerk Myspace hat zugegeben, einen Teil der bis vor drei Jahren hochgeladenen Musik- und Bilddateien verloren zu haben. Betroffen dürften Millionen Titel sein - ein ehemaliger Technikchef von Kickstarter unterstellt Absicht.

Artikel veröffentlicht am ,
2013 versuchte es Myspace mit einem Relaunch.
2013 versuchte es Myspace mit einem Relaunch. (Bild: Charley Gallay/Getty Images for Myspace)

Myspace war Facebook, als es Facebook noch nicht gab: Wer in den 2000ern eine Band hatte, dürfte wohl auch eine Myspace-Seite gehabt haben. Dort konnten angehende Stars ihre Lieder oder auch Fotos teilen. Bei manchen hat das zu Ruhm geführt, bei den meisten eher nicht - wie bei der Band des Autors dieses Textes. Wer sich seine alten Lieder noch einmal wehmütig anhören möchte, könnte nun aber vor einem Problem stehen: Myspace hat zugegeben, im Zuge eines Serverumzugs zahlreiche Daten verloren zu haben.

Stellenmarkt
  1. IT Auslagerungsmanager*in
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Support & Applikations Ingenieur (m/w/d) für Digitale Pathologie Systeme
    HAMAMATSU Photonics Deutschland GmbH, Herrsching bei München
Detailsuche

Betroffen seien Fotos, Videos und Audiodateien, die vor mehr als drei Jahren auf Myspace geladen wurden, wie die BBC unter Bezugnahme auf den Dienst schreibt. Myspace wurde 2003 gegründet, der Datenverlust erstreckt sich potenziell also auf bis zu 13 Jahre.

Grund für den Verlust sei ein schiefgelaufener Serverumzug, wie Myspace mitteilt. Offenbar hatten Nutzer schon seit einigen Monaten Probleme, auf alte Dateien zuzugreifen. Auch auf der Myspace-Seite des Autors dieses Textes sind die alten Tracks seiner Band nicht mehr aufrufbar: Die Titel werden zwar noch aufgeführt, abspielen lassen sie sich allerdings nicht mehr. Das Gleiche gilt für Videos. Auch bei den Fotos gibt es zahlreiche Bilder, die nur noch in Thumbnail-Auflösung vorhanden sind oder sich nicht mehr öffnen lassen.

Aus Chronistensicht ist der Verlust der alten Myspace-Dateien zu bedauern. Andy Baio, ehemaliger Technikchef von Kickstarter und Mitbegründer des Crowdfunding-Dienstes, vermutet auf Twitter, dass insgesamt über 50 Millionen Lieder von über 14 Millionen Künstlern verloren gegangen seien. Er äußert zudem den Verdacht, dass der Verlust nicht unabsichtlich geschehen, sondern aufgrund von Unterhaltskosten für die Server absichtlich erfolgt sei - beweisen lässt sich diese These nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


berritorre 19. Mär 2019

Ich sage ja nicht, dass sie es extra gemacht haben. Ist passiert, aber der Ärger bei...

FreiGeistler 19. Mär 2019

Da frage ich mich gerade; die Musik als RAW auf einem deduplizierenden Dateisystem, würde...

Pluto1010 19. Mär 2019

Vlt war es kein Unfall... ?

GrilloPhillo 19. Mär 2019

Der Mann trägt es mit Humor ;) https://twitter.com/waxpancake/status/1107703780156424192



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  2. Gaming-Monitor von Acer um 270 Euro reduziert bei Amazon
     
    Gaming-Monitor von Acer um 270 Euro reduziert bei Amazon

    Amazon bietet aktuell Top-Monitore von Acer zu reduzierten Preisen an. Es handelt sich sowohl um Office- als auch um Gaming-Monitore.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Ubisoft: Far Cry 7 spielt möglicherweise in Alaska
    Ubisoft
    Far Cry 7 spielt möglicherweise in Alaska

    Auf Basis der Snowdrop-Engine: Es gibt Leaks über die nächsten Far Cry - mindestens eines soll in Schneelandschaften spielen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /