Abo
  • Services:
Anzeige
Über Steam wird Malware verteilt.
Über Steam wird Malware verteilt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Social Engineering: Steam-Malware kommt mit Fake-Flash

Über Steam wird Malware verteilt.
Über Steam wird Malware verteilt. (Bild: Screenshot Golem.de)

Immer wieder werden gehackte Steam-Accounts genutzt, um Malware zu verbreiten. In einem aktuellen Fall wird Nutzern per Social Engineering ein falsches Flash-Update untergeschoben, das dann eine Fernwartungssoftware installiert.

Bleeping Computer warnt vor einer neuen Malware, die derzeit vor allem über die Gamingplattform Steam verteilt wird. Dabei sollen gehackte Steam-Accounts verwendet werden, um die Malware zu verteilen. Die Betrüger wenden offenbar Social Engineering an, um Nutzer zum Klicken auf die Links zu bewegen.

Anzeige

Wenn Nutzer den im Chat verbreiteten Link anklicken, werden sie auf eine angebliche Videoseite geleitet, die dann zur Installation einer neuen Version des Flashplayers auffordert. Dahinter verbirgt sich aber nicht Flash, sondern eine Malware, die ein Powershell-Skript mit dem Namen zaga.ps1 ausführt und weitere Dateien nachlädt.

Die nachgeladenen 7zip-Archive werden dann automatisch ausgeführt und installiert. Außerdem wird der Windows-Autostart so konfiguriert, dass nach dem Login des Benutzers die Datei mcrtvclient.exe ausgeführt wird.

Abgeänderte Version des Netsupport-Managers

Dabei handelt es sich um eine umbenannte Variante der Fernwartungssoftware Netsupport-Manager. Diese baut ein Netsupport Gateway auf, das sich mit leyv.pw:11678 verbindet und auf weitere Befehle wartet. Ist die Malware aktiv, kann ein Angreifer demnach den Rechner des Opfers aus der Ferne bedienen.

Im Jahr 2015 waren die Steam-Accounts zahlreicher Twitch-Streamer gehackt worden. Dabei nutzten die Angreifer eine Schwachstelle im Mechanismus für Passwort-Resets aus. Auch der Sicherheitsmechanismus Steamguard soll dabei ausgehebelt worden sein. Ist Steamguard aktiv, können Nutzer sich von unbekannten Geräten aus nicht ohne Weiteres einloggen.


eye home zur Startseite
deadjoe 08. Okt 2016

... weil ein simpler RAT, Keylogger oder sonstiges 2 Funktionen standardweise haben : 1...

Jesper 07. Okt 2016

"unerträglichen Sprachfehler" Wenn ich dass schon läse, nehmt euch doch nicht so ernst.

DWolf 07. Okt 2016

Wer jede Freundesanfrage von Konten die er nicht kennt annimmt, ist doch eh schon Opfer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HALLHUBER GmbH, München
  2. HORNBACH, Großraum Mannheim/Karlsruhe
  3. über Ratbacher GmbH, Balingen
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Lenovo-Tab-4-Serie Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro
  2. Yoga 520 und 720 USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks
  3. Alcatel A5 LED im Hands on Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Autonomes Fahren wird ein (teurer) Spass ;-)

    DerDy | 00:05

  2. Re: Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 00:04

  3. Re: "Latenz von weniger als 1ms"...

    DerDy | 00:01

  4. Re: Update-Warnung

    jak | 27.02. 23:59

  5. Re: Wen interessiert das Geheule und Geflenne der...

    User_x | 27.02. 23:59


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel