SoC: Qualcomm fordert von Trump Ende des Huawei-Embargos

Laut Qualcomm verliert das US-Unternehmen einen 8-Milliarden-US-Dollar-Markt bei Huawei an Samsung und Mediatek. Das diene amerikanischen Interessen nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon 865
Snapdragon 865 (Bild: Qualcomm)

Qualcomm setzt sich bei der Trump-Regierung dafür ein, die Beschränkungen für den Verkauf High-End-Chipsätzen an den chinesischen Konzern Huawei Technologies zurückzunehmen. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf eine Präsentation des US-Unternehmens, die an politische Entscheidungsträger ging. Qualcomm will besonders wieder SoCs (System-on-a-Chip) für 5G-Smartsphones von Huawei liefern dürfen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Applikationsentwicklung
    WITRON Gruppe, Parkstein, Rimpar
  2. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
Detailsuche

Mit einem am 15. Mai 2019 erlassenen Dekret hatte US-Präsident Donald Trump den nationalen Notstand für die Telekommunikation erklärt. Das US-Handelsministerium untersagte alle Geschäfte, die "ein Risiko für die USA darstellen" und setzte Huawei auf die sogenannte Entity-Liste. Dadurch musste der Verkauf von Qualcomm-Chips an Huawei so gut wie eingestellt werden. Qualcomm hat kein Interesse an dem Wirtschaftskrieg der USA gegen Huawei und möchte weiter seine Chips nach China verkaufen.

Mit diesen Beschränkungen übergäben die USA den ausländischen Wettbewerbern von Qualcomm einen Markt im Wert von jährlich bis zu 8 Milliarden US-Dollar, erklärte Qualcomm in der Präsentation. Die eigene Produktion von Huawei bei TSMC kam zum Erliegen: Durch das Nutzungsverbot von US-Technologie für Huawei kann der weltgrößte Auftragsfertiger TSMC keine SoCs mehr für Huaweis Chipbereich Hisilicon produzieren.

Es geht um 5G SoCs

Taiwans Mediatek und Samsung Electronics aus Südkorea würden davon profitieren. Samsung hat laut einem Medienbericht eine exklusive Fertigung errichtet, die nur Komponenten von europäischen und japanischen Ausrüstern verwendet. Mediatek erklärte dem Wall Street Journal, dass seine Investition in 5G-Technologie es ermöglichen, Kunden weltweit zu gewinnen.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Politik hat "versehentlich massive finanzielle Möglichkeiten für die beiden ausländischen Wettbewerber von Qualcomm geschaffen", sagte der Halbleiterproduzent. Das sei für die US-amerikanischen Interessen inakzeptabel.

Huawei hat offiziell bestätigt, dass die Herstellung seiner leistungsstärksten SoCs gestoppt werden musste, weil die nötigen Produktionskapazitäten fehlen. Betroffen ist unter anderem Huaweis 7-nm-Chip Kirin 990, der von TSMC gefertigt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen3: Qualcomms Laptop-SoC wird fast doppelt so schnell
    Snapdragon 8cx Gen3
    Qualcomms Laptop-SoC wird fast doppelt so schnell

    Bis zu 85 Prozent schneller: Qualcomms Snapdragon 8cx Gen3 soll besonders flott sein und künftige Windows-11-on-ARM-Laptops antreiben.

  2. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /