Abo
  • Services:
Anzeige
Intel-Chef Brian Krzanich spricht auf der CES 2014 in Las Vegas.
Intel-Chef Brian Krzanich spricht auf der CES 2014 in Las Vegas. (Bild: Robert Galbraith/Reuters)

SoC: Intel steckt 1,5 Milliarden Dollar in Chipdesigner in China

Intel kauft sich größere Anteile an den chinesischen SoC-Entwicklern Spreadtrum Communications und RDA Microelectronics. Die müssen dafür Mobilfunkprodukte auf Intel-Basis entwickeln.

Anzeige

Intel investiert 1,5 Milliarden US-Dollar in den Eigner von zwei chinesischen SoC-Designern. Das gab der US-Konzern am 25. September 2014 bekannt. Intel werde Anteile an Spreadtrum Communications und RDA Microelectronics übernehmen.

Die Beteiligung von rund 20 Prozent läuft über den Eigner der beiden Firmen, die Tsinghua Unigroup. Spreadtrum und RDA entwickeln SoC für Smartphones für 2G, 3G und 4G.

"China ist derzeit der größte Konsumentenmarkt für Smartphones und hat die meisten Internet-Nutzer der Welt", sagte Intel-Chef Brian Krzanich. Mit den Partnerschaften wolle Intel sicherstellen, "mehr Mobil-Kunden in China und dem Rest der Welt" direkt und schneller beliefern zu können.

Spreadtrum werde zusammen mit dem US-Konzern Intel-basierte System-On-Chips entwickeln und verkaufen, hieß es. Die Investition soll Anfang 2015 abgeschlossen sein.

Unigroup kaufte Spreadtrum im Dezember 2013 für 1,7 Milliarden US-Dollar und privatisierte das Unternehmen.

Intel hat bereits Fabriken in China und schloss im Mai 2014 eine Partnerschaft mit dem chinesischen Chiphersteller Fuzhou Rockchip Electronics.

Mobilsparte von Infineon übernommen

Intel hatte im Jahr 2010 für rund 1,4 Milliarden US-Dollar die Mobilfunksparte von Infineon gekauft. Der Geschäftsbereich Wireless Solutions des deutschen Chipherstellers war in den Feldern Wireless Mobility, bei Plattformen für Smartphones sowie für Mobiltelefone im Einstiegssegment tätig und lieferte Basisbandprozessoren, Radiofrequenz-, Power-Management-Integrated-Circuits-(ICs-) und Single-Chip-Produkte sowie die dazugehörige Systemsoftware.


eye home zur Startseite
Gamma Ray Burst 27. Sep 2014

"Die müssen dafür Mobilfunkprodukte auf Intel-Basis entwickeln." Für mich hört sich das...

KritikerKritiker 26. Sep 2014

Ist mir gar nicht aufgefallen^^ Naja, mit NFC und Apple Pay wäre das vermutlich recht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  3. Universitätsklinikum Münster, Münster
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  2. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  3. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  4. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  5. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  6. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden

  7. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2

  8. Drive Me

    Volvo macht Rückzieher bei autonomen Autos

  9. Astronomie

    Die acht Planeten von Kepler-90

  10. Fuso eCanter

    Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. Re: Regelt das der Markt?

    Port80 | 11:21

  2. Re: Laaangweilig

    david_rieger | 11:14

  3. Re: für Videos und TV, nicht für den PC

    Azzuro | 11:14

  4. Re: Nürnberger Nachrichten heute

    |=H | 11:14

  5. Re: das wird nix solange...

    Dwalinn | 11:12


  1. 11:30

  2. 10:48

  3. 10:26

  4. 10:20

  5. 10:12

  6. 09:59

  7. 09:01

  8. 08:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel