Abo
  • IT-Karriere:

SoC A8: Samsung soll Apple-Chipproduktion an TSMC verloren haben

Apple scheint die Produktion des A8-Prozessors aufzunehmen. Der Hauptlieferant soll die Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) und nicht Samsung sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Kommt der A8 von TSMC?
Kommt der A8 von TSMC? (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Nach einem Bericht von Technews aus Taiwan soll TSMC mit der Produktion der nächsten Generation des A8-SoC (System-on-a-Chip) für Apples iPhone und iPad begonnen haben. Auch die US-Website Cnet hatte im Dezember 2013 berichtet, dass der taiwanische Auftragschiphersteller mit der Produktion beauftragt wurde. Bislang ist Samsung der einzige Hersteller von Apples Mobilprozessoren.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf

Technews behauptet nun, dass TSMC der alleinige Hersteller des A8 geworden ist, weil die Ergebnisse des eigenen 20-Nanometer-Fertigungprozesses so gut ausfallen würden. Meldungen, nach denen Apple den Chiphersteller wechseln wolle, gab es schon 2012. Aber nicht nur mit der Fertigung könnte der Wechsel zu tun haben: Apple würde damit wohl auch die Konsequenz aus dem Patentstreit mit Samsung ziehen.

Am Sonntag bezweifelte der Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities, dass Apple in diesem Jahr das iPad Mini Retina aktualisieren werde. Das iPad Pro - also ein Tablet mit besonders großem Bildschirm, würde womöglich erst 2015 erscheinen. Sollte das stimmen, würden 2014 nur das iPad Air und ein oder zwei neue iPhones mit dem neuen A8-Prozessor ausgestattet werden. Als Grund nannte Kuo die Konzentration Apples auf die Fertigstellung der Smartwatch iWatch, die eine höhere Priorität habe.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Sander Cohen 18. Feb 2014

Der iPod touch wird quasi nur jedes zweite Jahr aktualisiert, wenn sich beim iPhone die...

Quantium40 18. Feb 2014

Wieso? Soll der A8 nicht ins nächste iPad? :)


Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /