Abo
  • IT-Karriere:

Snpr External Graphics Enclosure: KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Externe Gehäuse für Grafikkarten sind oft klobig, das Snpr External Graphics Enclosure von KFA2 ist eine Ausnahme. Darin steckt eine extrem kompakte Geforce GTX 1060, die der Hersteller für die Grafikbox entwickelt hat. Zudem ist der Preis ansprechend.

Artikel veröffentlicht am ,
Snpr External Graphics Enclosure
Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)

Der asiatische Grafikkartenhersteller KFA2, besser bekannt als Galaxy, hat das Snpr External Graphics Enclosure vorgestellt. Die Grafikkartenbox enthält eine Geforce GTX 1060 und wurde in Kooperation mit Lian Li entwickelt, weshalb das Gehäuse aus gebürstetem Aluminium besteht. Mit einem Volumen von 1,88 Litern fällt das Snpr External Graphics Enclosure kompakter aus als die meisten anderen Boxen, was an der extrem kurzen Grafikkarte und dem recht großen externen 230-Watt-Netzteil liegt.

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen

Die Maße des Grafikgehäuses betragen 165 x 157 x 73 mm und die Geforce GTX 1060 (Test) mit 6 GByte Videospeicher ist gerade einmal 145 mm lang. KFA2 hat sie und ihre Kühlung speziell für das Snpr External Graphics Enclosure entwickelt. Auf dem von drei Heatpipes unterstützten Radiator sitzen zwei axiale Lüfter, die Frischluft durch den gelochten Gehäusedeckel ansaugen. Die Abwärme wird an den Lamellen entlang über die Seitenteile ins Freie gepustet. Die Grafikkarte taktet mit 1.531/1.746/4.000 MHz etwas höher als das Referenzdesign (1.506/1.708/4.000 MHz).

Angeschlossen wird das Snpr External Graphics Enclosure per Thunderbolt 3. Mehr als einen Displayport 1.4, ein HDMI 2.0b und ein DL-DVI-D gibt es aber nicht; Ethernet oder USB fehlen. Ein an die Box gehängtes Notebook wird laut KFA2 nur mit 15 Watt geladen, es muss also für längere Spiele-Sessions an seinem eigenen Netzteil hängen. Geräte, die ihre Energie per Thunderbolt-3-Buchse erhalten, sollten somit nicht mit dem Snpr External Graphics Enclosure kombiniert werden.

  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)

KFA2 möchte die Box ab Anfang Dezember 2017 für 500 Euro verkaufen, eine Geforce GTX 1060 mit 6 GByte einzeln kostet mindestens 250 Euro. Gehäuse wie Razers Core (Test) sind mit 520 Euro deutlich teurer, da keine Grafikkarte mitgeliefert wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. (-10%) 89,99€
  3. (-12%) 52,99€
  4. 4,99€

tingel1 10. Jan 2018

Ich glaub die Automobilindustrie macht sich gerade vor Angst voll in die Hose... Die...

x2k 25. Nov 2017

...Auch um eine PCI Karte per USB anzubinden? Und im Idealfall in bezahlbar? So könnte...

Anonymer Nutzer 24. Nov 2017

Einfach mal auf die Webseiten von Onlinehändlern oder Dell, HP und Fujitsu gehen. Die...

jo-1 24. Nov 2017

Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los dass entweder: 1.) Die Leser hier alle nicht...

Ipa 24. Nov 2017

Wollte gerade gegen Punk Eins kommentieren, aber mir fällt gerade ein dass ich auch auf...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /