Abo
  • Services:
Anzeige
Snpr External Graphics Enclosure
Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)

Snpr External Graphics Enclosure: KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Snpr External Graphics Enclosure
Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)

Externe Gehäuse für Grafikkarten sind oft klobig, das Snpr External Graphics Enclosure von KFA2 ist eine Ausnahme. Darin steckt eine extrem kompakte Geforce GTX 1060, die der Hersteller für die Grafikbox entwickelt hat. Zudem ist der Preis ansprechend.

Der asiatische Grafikkartenhersteller KFA2, besser bekannt als Galaxy, hat das Snpr External Graphics Enclosure vorgestellt. Die Grafikkartenbox enthält eine Geforce GTX 1060 und wurde in Kooperation mit Lian Li entwickelt, weshalb das Gehäuse aus gebürstetem Aluminium besteht. Mit einem Volumen von 1,88 Litern fällt das Snpr External Graphics Enclosure kompakter aus als die meisten anderen Boxen, was an der extrem kurzen Grafikkarte und dem recht großen externen 230-Watt-Netzteil liegt.

Anzeige

Die Maße des Grafikgehäuses betragen 165 x 157 x 73 mm und die Geforce GTX 1060 (Test) mit 6 GByte Videospeicher ist gerade einmal 145 mm lang. KFA2 hat sie und ihre Kühlung speziell für das Snpr External Graphics Enclosure entwickelt. Auf dem von drei Heatpipes unterstützten Radiator sitzen zwei axiale Lüfter, die Frischluft durch den gelochten Gehäusedeckel ansaugen. Die Abwärme wird an den Lamellen entlang über die Seitenteile ins Freie gepustet. Die Grafikkarte taktet mit 1.531/1.746/4.000 MHz etwas höher als das Referenzdesign (1.506/1.708/4.000 MHz).

Angeschlossen wird das Snpr External Graphics Enclosure per Thunderbolt 3. Mehr als einen Displayport 1.4, ein HDMI 2.0b und ein DL-DVI-D gibt es aber nicht; Ethernet oder USB fehlen. Ein an die Box gehängtes Notebook wird laut KFA2 nur mit 15 Watt geladen, es muss also für längere Spiele-Sessions an seinem eigenen Netzteil hängen. Geräte, die ihre Energie per Thunderbolt-3-Buchse erhalten, sollten somit nicht mit dem Snpr External Graphics Enclosure kombiniert werden.

  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
  • Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)
Snpr External Graphics Enclosure (Bild: KFA2)

KFA2 möchte die Box ab Anfang Dezember 2017 für 500 Euro verkaufen, eine Geforce GTX 1060 mit 6 GByte einzeln kostet mindestens 250 Euro. Gehäuse wie Razers Core (Test) sind mit 520 Euro deutlich teurer, da keine Grafikkarte mitgeliefert wird.


eye home zur Startseite
tingel1 10. Jan 2018

Ich glaub die Automobilindustrie macht sich gerade vor Angst voll in die Hose... Die...

x2k 25. Nov 2017

...Auch um eine PCI Karte per USB anzubinden? Und im Idealfall in bezahlbar? So könnte...

DetlevCM 24. Nov 2017

Einfach mal auf die Webseiten von Onlinehändlern oder Dell, HP und Fujitsu gehen. Die...

jo-1 24. Nov 2017

Irgendwie werde ich den Eindruck nicht los dass entweder: 1.) Die Leser hier alle nicht...

Ipa 24. Nov 2017

Wollte gerade gegen Punk Eins kommentieren, aber mir fällt gerade ein dass ich auch auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH dba. epay, Martinsried
  2. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  3. Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration des Landes Schleswig-Holstein, Kiel
  4. DomainFactory GmbH, Ismaning


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  3. 29,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger

  2. Autonomes Fahren

    Waymo testet in Atlanta

  3. Newsletter-Dienst

    Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

  4. Gegen FCC

    US-Bundesstaat Montana verlangt Netzneutralität für Behörden

  5. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft

  6. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  7. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  8. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m²

  9. Far Cry 5

    Vier Hardwareanforderungen für Hope County

  10. Quartalsbericht

    Netflix wächst trotz Preiserhöhung stark



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert
  3. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: Elektroautos waren nie unbeliebt in Deutschland

    Elwynn | 12:54

  2. Re: OREO: das langweiligste Android ever ?

    Perry3D | 12:53

  3. Re: Alkohol?

    Dwalinn | 12:53

  4. Re: Der Basispreis war doch bloss PR

    j4rted | 12:51

  5. Re: Gefahr von weiterer Zerlegung?

    herme | 12:50


  1. 12:07

  2. 12:06

  3. 11:46

  4. 11:31

  5. 11:17

  6. 10:54

  7. 10:39

  8. 10:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel