Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Unterlagen geben Aufschluss über die Zusammenarbeit von NSA und BND.
Neue Unterlagen geben Aufschluss über die Zusammenarbeit von NSA und BND. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Snowden-Dokumente: Spiegel enthüllt NSA-Standorte in Deutschland

Neu veröffentlichte Dokumente der NSA zeigen unter anderem die Standorte des US-Geheimdienstes in Deutschland. Nirgends in Europa sei die NSA so aktiv wie hier, berichtet Spiegel Online.

Anzeige

Das Nachrichtenportal Spiegel Online hat am Mittwoch mehrere Dutzend NSA-Dokumente aus dem Archiv von Whistleblower Edward Snowden veröffentlicht. In dem Material werden auch die Standorte mehrerer NSA-Niederlassungen in Deutschland genannt. In einer undatierten Liste der Standorte sind allerdings viele Angaben geschwärzt.

Die 53 Unterlagen und Ausschnitte geben dem Spiegel zufolge auch Aufschluss über die Zusammenarbeit zwischen der US-Geheimdienstbehörde, dem Bundesnachrichtendienst (BND) und dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV). Das Material stelle quasi seine Deutschland-Akte dar, hieß es. Nicht nur abgefangene Informationen würden geteilt, die NSA veranstalte zudem Lehrgänge und tausche Überwachungssoftware mit den deutschen Kollegen. "Nirgendwo in Europa ist die NSA so aktiv wie in Deutschland", schrieb das Portal in seiner Analyse. Deutschland sei für den Geheimdienst der wichtigste Standort. Der Hauptsitz der NSA befinde sich unter der Bezeichnung "NSA/CSS Representative Europe Office (National Security Agency / Central Security Services)" in der Patch-Kaserne in Stuttgart-Vaihingen.

300 Berichte über Merkel gesammelt

Die Unterlagen zeigen laut Spiegel Online, dass es im Laufe der Jahrzehnte rund 150 Stellen in Deutschland gab, von denen aus technische Aufklärung betrieben werden konnte. Viele davon seien aber inzwischen außer Betrieb.

Die Dokumente erhalten auch Informationen über die Bespitzelung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Material von Mai 2009 belege, dass die NSA mehr als 300 Berichte über die Kanzlerin gesammelt habe. Von dem nun komplett veröffentlichten Dokument hatte der Spiegel bereits Ende März berichtet. Die US-Regierung hatte sich bislang geweigert, genaue Angaben zu den Überwachungen in Deutschland zu machen.

Erst vor wenigen Tagen hatte der Spiegel mit Verweis auf Snowden-Dokumente berichtet, der US-Geheimdienst habe in der Vergangenheit von Deutschland aus gesammelte Daten für den Anti-Terror-Kampf genutzt. Bei den Einsätzen sollen auch Verdächtige getötet worden sein.


eye home zur Startseite
DY 20. Jun 2014

Mit den neuen Gesetzen kommt die grüne Gentechnik durch die Hintertür, während man uns...

DY 20. Jun 2014

Also müssen sie Hilfe gehabt haben. Sie sollten diese Dinge streuen und Meinung machen...

DY 20. Jun 2014

Die og. sind beide in Auflösung begriffen. Hier in Stuttgart hat man mittlerweile...

DY 20. Jun 2014

die meisten Westdeutschen ahnen hingegen nichtmal ansatzweise was da kommt.

spambox 19. Jun 2014

Die USA stellen sich auf die selbe Stufe mit Nord Korea, China, Iran, Simbabwe und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  2. über JobLeads GmbH, Dortmund
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. über Heidi Steinberger Human Resource Service, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  3. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  4. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  5. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  6. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  7. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  8. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  9. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  10. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Re: säfte sind nicht gesund

    berritorre | 03:13

  2. Re: Sexistisch! Wo ist die Förderung der Jungen...

    MINTiKi | 02:32

  3. Re: Nachfrage bestimmt Angebot!

    Lemo | 02:20

  4. Forentrolle überall

    Lemo | 02:19

  5. Re: Nein nein und nochmals Nein

    Lemo | 02:17


  1. 23:39

  2. 20:59

  3. 18:20

  4. 18:20

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:20

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel