Abo
  • Services:

Snow Leopard: Paragons NTFS-Treiber für Mac OS X 10.6 jetzt kostenlos

Seit kurzem bietet das Unternehmen Paragon seine NTFS-Treiber für Mac OS 10.6 kostenlos an. Damit können Speichermedien gelesen und auch beschrieben werden, was den Austausch mit Windows-Festplatten erleichtert. Der Treiber für OS X 10.9 ist jedoch weiter kostenpflichtig.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf Macs kann NTFS nun auch schreibend kostenlos genutzt werden
Auf Macs kann NTFS nun auch schreibend kostenlos genutzt werden (Bild: Apple)

Paragon hat seinen NTFS-Treiber für Mac OS X 10.6 als Gratisversion veröffentlicht. Bisher kostete die bei vielen Mac-Anwendern beliebte Software 20 US-Dollar. Das ist auch weiterhin der Preis, der für den unter OS X 10.9 (Mavericks) lauffähigen NTFS-Treiber von Paragon zu bezahlen ist - kostenlos wird nun nur die ältere Version Snow Leopard unterstützt.

Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. TeamBank AG, Nürnberg

Ab Werk kann Mac OS X nur lesend auf NTFS-Partitionen zugreifen, die Paragon-Treiber fügen auch den Schreibzugriff hinzu. Warum Apple das von Microsoft entwickelte Format nicht voll unterstützt, ist immer wieder Gegenstand von Spekulationen. Am wahrscheinlichsten ist, dass Microsoft sich die patentgeschützten Schreibfunktionen teurer bezahlen lässt, als wenn ein Betriebssystem von Drittanbietern nur lesend auf NTFS-Volumes zugreift.

Der Paragon-Treiber unterstützt nach Angaben des Herstellers alle wichtigen Funktionen des Dateisystems, darunter auch Dateinamen mit anderen Zeichensätzen als dem lateinischen Alphabet. Mit den erweiterten Dateieigenschaften, die NTFS gegenüber FAT und FAT32 bietet, kann der Treiber ebenfalls umgehen, und Partitionen dürfen beliebig groß sein. Maximal sind mit der aktuellen Version von NTFS 256 Terabyte möglich.

Daher können beispielsweise externe Festplatten mit USB 3.0 durch den Paragon-Treiber als ein einziges Volume für Backups und Dateiaustausch zwischen Macs und Windows-PCs genutzt werden. Auch ein 4-TByte-Laufwerk lässt sich dabei mit nur einer einzelnen Partition versehen, was bei einfachen Dateistrukturen und großen Dateien manche Anwender einzelnen Volumes vorziehen.

Der Treiber läuft laut Paragon auf allen Macs mit Intel-Prozessoren, ältere Maschinen mit PowerPC-CPUs werden nicht unterstützt.



Anzeige
Top-Angebote

Flyns 30. Jun 2014

Wenn man beispielsweise viele oder sehr große Daten auf die externe Festplatte eines...

raphaelo00 28. Jun 2014

Ist es sowieso höhö

j50k 28. Jun 2014

Falls man etwas Shellerfahrung hat, kann man sich die Installation von Zusatzprogrammen...

dev0 28. Jun 2014

Ich habe mir für Leopard mal eine Lizenz gekauft. Als Snow Leopard erschien lief diese...

Flyns 28. Jun 2014

Ich hatte mit Paragon NTFS für Mac bisher immer Probleme beim Kopieren von großen...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /