• IT-Karriere:
  • Services:

Snow Leopard: Paragons NTFS-Treiber für Mac OS X 10.6 jetzt kostenlos

Seit kurzem bietet das Unternehmen Paragon seine NTFS-Treiber für Mac OS 10.6 kostenlos an. Damit können Speichermedien gelesen und auch beschrieben werden, was den Austausch mit Windows-Festplatten erleichtert. Der Treiber für OS X 10.9 ist jedoch weiter kostenpflichtig.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf Macs kann NTFS nun auch schreibend kostenlos genutzt werden
Auf Macs kann NTFS nun auch schreibend kostenlos genutzt werden (Bild: Apple)

Paragon hat seinen NTFS-Treiber für Mac OS X 10.6 als Gratisversion veröffentlicht. Bisher kostete die bei vielen Mac-Anwendern beliebte Software 20 US-Dollar. Das ist auch weiterhin der Preis, der für den unter OS X 10.9 (Mavericks) lauffähigen NTFS-Treiber von Paragon zu bezahlen ist - kostenlos wird nun nur die ältere Version Snow Leopard unterstützt.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Digital Solutions GmbH, Chemnitz
  2. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen

Ab Werk kann Mac OS X nur lesend auf NTFS-Partitionen zugreifen, die Paragon-Treiber fügen auch den Schreibzugriff hinzu. Warum Apple das von Microsoft entwickelte Format nicht voll unterstützt, ist immer wieder Gegenstand von Spekulationen. Am wahrscheinlichsten ist, dass Microsoft sich die patentgeschützten Schreibfunktionen teurer bezahlen lässt, als wenn ein Betriebssystem von Drittanbietern nur lesend auf NTFS-Volumes zugreift.

Der Paragon-Treiber unterstützt nach Angaben des Herstellers alle wichtigen Funktionen des Dateisystems, darunter auch Dateinamen mit anderen Zeichensätzen als dem lateinischen Alphabet. Mit den erweiterten Dateieigenschaften, die NTFS gegenüber FAT und FAT32 bietet, kann der Treiber ebenfalls umgehen, und Partitionen dürfen beliebig groß sein. Maximal sind mit der aktuellen Version von NTFS 256 Terabyte möglich.

Daher können beispielsweise externe Festplatten mit USB 3.0 durch den Paragon-Treiber als ein einziges Volume für Backups und Dateiaustausch zwischen Macs und Windows-PCs genutzt werden. Auch ein 4-TByte-Laufwerk lässt sich dabei mit nur einer einzelnen Partition versehen, was bei einfachen Dateistrukturen und großen Dateien manche Anwender einzelnen Volumes vorziehen.

Der Treiber läuft laut Paragon auf allen Macs mit Intel-Prozessoren, ältere Maschinen mit PowerPC-CPUs werden nicht unterstützt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Echo Dot für 58,48€, Echo Dot mit Uhr für 68,22€
  2. Echo für 97,47€, Echo + Philips Hue Lampe für 97,47€
  3. (u. a. Take Two Promo (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€), Wormageddon...
  4. (u. a. Sony WH-CH510 Bluetooth Kopfhörer + Spider-Man: Far From Home (Blu-ray) für 33,63€)

Flyns 30. Jun 2014

Wenn man beispielsweise viele oder sehr große Daten auf die externe Festplatte eines...

raphaelo00 28. Jun 2014

Ist es sowieso höhö

j50k 28. Jun 2014

Falls man etwas Shellerfahrung hat, kann man sich die Installation von Zusatzprogrammen...

dev0 28. Jun 2014

Ich habe mir für Leopard mal eine Lizenz gekauft. Als Snow Leopard erschien lief diese...

Flyns 28. Jun 2014

Ich hatte mit Paragon NTFS für Mac bisher immer Probleme beim Kopieren von großen...


Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /