• IT-Karriere:
  • Services:

Snapsearch: SEO fürs dynamische Web dank Firefox-Backend

Da die meisten Suchmaschinen keine dynamischen Inhalte indizieren, welche etwa mit Javascript erzeugt werden, liefert Snapsearch optimierte Inhalte, um diese dennoch finden zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
SEO für dynamische Webseiten
SEO für dynamische Webseiten (Bild: Snapsearch)

Mit modernen Webtechniken wie HTML5 oder auch Javascript lassen sich sehr komplexe dynamische Inhalte für Webseiten erstellen. Nur können die meisten derzeit aktuellen Web-Crawler wie jener der Google-Suche oder die Bild-Extraktion für Facebook nicht damit umgehen. Dieses Problem will Snapsearch lösen, indem den Crawlern ein Schnappschuss der Seite samt dynamischer Inhalte angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel

So sollen denjenigen Clients, die auf die Webseite zugreifen, sämtliche Inhalte dargestellt werden können, auch wenn diese selbst kein Javascript ausführen können. Dazu müssen die Webseiten oder Web-Anwendungen eine derartige Nachfrage erkennen und an die von Snapsearch bereitgestellte Middleware weiterleiten.

Firefox-Engine als Unterbau

Jene Middleware nutzt intern Nightly-Builds von Firefox, um ständig aktuelle HTML5-Techniken benutzen zu können. Durch die Verwendung der Browser-Engine wird erreicht, dass der an den Crawler weitergeleitete Schnappschuss dem entspricht, was ein Nutzer sähe. Zudem ist Snapsearch dadurch unabhängig von dem Javascript-Frameworks, mit denen die Anwendung erstellt worden ist.

Der Dienst von Snapsearch arbeitet mit Lastverteilung und ist so in der Lage, auch sehr große Seiten zu bearbeiten. Die Schnappschüsse selbst werden in der Amazon-Cloud gespeichert und über Prüfsummen unterschieden. Die Caches werden zwischen einer und 200 Stunden vorgehalten.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Das Unternehmen rechnet pro erstelltem Schnappschuss, die ersten 1000 sind gratis. Weitere 1000 Zugriffe kosten je zwei Australische-Dollar, etwa 1,50 Euro. Die Snapsearch-Clients sind samt Demo-Code auf Github in PHP, Ruby, Python und als Node.js-Paket verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dead by Daylight für 4,99€, Hood: Outlaws & Legends für 25,99€)
  2. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops und Fernsehern)
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...

patrik.stutz 20. Mai 2014

Bei unserer seite haben wir das mit phantomjs gelöst. Funktioniert einwandfrei ;)

Anonymer Nutzer 19. Mai 2014

Die expandieren wohl ganz schön...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /