Abo
  • Services:

Snapsearch: SEO fürs dynamische Web dank Firefox-Backend

Da die meisten Suchmaschinen keine dynamischen Inhalte indizieren, welche etwa mit Javascript erzeugt werden, liefert Snapsearch optimierte Inhalte, um diese dennoch finden zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
SEO für dynamische Webseiten
SEO für dynamische Webseiten (Bild: Snapsearch)

Mit modernen Webtechniken wie HTML5 oder auch Javascript lassen sich sehr komplexe dynamische Inhalte für Webseiten erstellen. Nur können die meisten derzeit aktuellen Web-Crawler wie jener der Google-Suche oder die Bild-Extraktion für Facebook nicht damit umgehen. Dieses Problem will Snapsearch lösen, indem den Crawlern ein Schnappschuss der Seite samt dynamischer Inhalte angeboten wird.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

So sollen denjenigen Clients, die auf die Webseite zugreifen, sämtliche Inhalte dargestellt werden können, auch wenn diese selbst kein Javascript ausführen können. Dazu müssen die Webseiten oder Web-Anwendungen eine derartige Nachfrage erkennen und an die von Snapsearch bereitgestellte Middleware weiterleiten.

Firefox-Engine als Unterbau

Jene Middleware nutzt intern Nightly-Builds von Firefox, um ständig aktuelle HTML5-Techniken benutzen zu können. Durch die Verwendung der Browser-Engine wird erreicht, dass der an den Crawler weitergeleitete Schnappschuss dem entspricht, was ein Nutzer sähe. Zudem ist Snapsearch dadurch unabhängig von dem Javascript-Frameworks, mit denen die Anwendung erstellt worden ist.

Der Dienst von Snapsearch arbeitet mit Lastverteilung und ist so in der Lage, auch sehr große Seiten zu bearbeiten. Die Schnappschüsse selbst werden in der Amazon-Cloud gespeichert und über Prüfsummen unterschieden. Die Caches werden zwischen einer und 200 Stunden vorgehalten.

Das Unternehmen rechnet pro erstelltem Schnappschuss, die ersten 1000 sind gratis. Weitere 1000 Zugriffe kosten je zwei Australische-Dollar, etwa 1,50 Euro. Die Snapsearch-Clients sind samt Demo-Code auf Github in PHP, Ruby, Python und als Node.js-Paket verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

patrik.stutz 20. Mai 2014

Bei unserer seite haben wir das mit phantomjs gelöst. Funktioniert einwandfrei ;)

nuc 19. Mai 2014

Die expandieren wohl ganz schön...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
    Interview Alienware
    "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

    Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
    Von Peter Steinlechner

    1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
    2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
    Job-Porträt Cyber-Detektiv
    "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
    3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

      •  /