• IT-Karriere:
  • Services:

Snapdragon X65: Qualcomms 5G-Modem schafft 10 GBit/s

Höhere Geschwindigkeit, mehr Bänder, bessere Effizienz: Qualcomms neues Snapdragon X65 ist das derzeit leistungsstärkste 5G-Modem.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon X65 in der Hand von Vanitha Kumar
Snapdragon X65 in der Hand von Vanitha Kumar (Bild: Qualcomm)

Qualcomm hat das Snapdragon X65 vorgestellt, das vierte dedizierte 5G-Modem des Herstellers. Es folgt auf das noch aktuelle Snapdragon X60 und weist neben einer gestiegenen Datenrate weitere Optimierungen auf, etwa bei der Antennenabdeckung. Qualcomm nutzt ein 4-nm-Verfahren, ergo Samsungs 4LPE oder TSMCs N4.

Stellenmarkt
  1. Maciag GmbH, Leipzig
  2. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim

Die Geschwindigkeit im Downstream soll mit dem Snapdragon X65 auf bis zu 10 GBit/s anwachsen - beim Snapdragon X60 sind es 7,5 GBit/s. Zur Upstream-Leistung des 5G-Modems oder wie hoch die Datenraten bei LTE-Nutzung aussehen, äußerte sich Qualcomm nicht.

Wie schon seine Vorgänger unterstützt das Snapdragon X65 viele Sub-6-GHz- und mmWave-Frequenzen: Dazu zählen neue Bänder wie n53, n70 und n259 (41 GHz), wofür Qualcomm mit dem QTM545 ein entsprechendes mmWave-Modul geschaffen hat. Für das Sub-6-GHz-Spektrum wurde der QET7100 entwickelt, dieser Envelope Tracker soll Effizienz und Akkulaufzeit erhöhen.

Für die Antennenabdeckung setzt Qualcomm eigenen Angaben zufolge erstmals auf künstliche Intelligenz (AI), um zu verhindern, dass der Empfang des Smartphones durch Hand und Finger auf dem Gerät negativ beeinflusst wird. Mit dem 3GPP Release 16 kamen zudem Funktionen wie Bandwidth Part Switching und räumliche statt nur zeitliche Übertragungstechniken hinzu.

Das Snapdragon X65 wird derzeit von Qualcomm an die OEM-Partner bemustert, erste Smartphones damit erwartet der Hersteller noch 2021. Ein Referenzdesign für 5G-Endgeräte via Fixed Wireless Access steht ebenfalls bereit, damit lassen sich Router entwickeln. Neben dem Snapdragon X65 wurde auch das Snapdragon X62 angekündigt, es erreicht mit bis zu 4,4 GBit/s im Downstream eine niedrigere Datenrate.

Üblicherweise integriert Qualcomm die eigenen 5G-Modems in Systems-on-a-Chip, der aktuelle Snapdragon 888 etwa weist ein Snapdragon X60 auf - daher wird ein solches SoC intern als MSM (Mobile Station Modem) bezeichnet. Der ältere Snapdragon 865 hingegen war ein AP (Application Processor) und benötigte das Snapdragon X55 als dediziertes Modem.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,39€
  2. 26,99€
  3. 3,50€

metam1nd 09. Feb 2021 / Themenstart

Redest du hier von RJ-45 basierten 10GbE Switches oder SFP+?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_

Mit Mega-Power sagte Sega 1990 der Konkurrenz den Kampf an. Im Golem retro_ holen wir uns die Spielhalle nach Hause.

Sega Mega Drive (1990) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /