• IT-Karriere:
  • Services:

Snapdragon-SoCs: Qualcomm wechselt von Samsung zu TSMC

Der nächste Snapdragon-Chip für Smartphones und Notebooks soll von TSMC gefertigt werden statt von Samsung. Den übernächsten Snapdragon aber dürfte Qualcomm wieder bei den Südkoreanern bestellen, denn dort wird es dann ultraviolett.

Artikel veröffentlicht am ,
Qualcomms Snapdragon 845
Qualcomms Snapdragon 845 (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Snapdragon 845 ist kaum vorgestellt und es gibt bisher keine Geräte mit ihm, da folgt von der japanischen Tageszeitung Nikkei schon der erste Bericht zu seinem Nachfolger: Das eventuell Snapdragon 855 genannte SoC soll Qualcomm beim taiwanischen Auftragsfertiger TSMC produzieren lassen, nachdem drei Snapdragon-Generationen bei Samsung in Südkorea vom Band liefen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, München

Konkret wurde der Snapdragon 820 mit dem 14LPP-Node (14 nm FinFet Low Power Plus) designt, der Snapdragon 835 im 10LPE-Verfahren (10 nm FinFet Low Power Early) hergestellt und der Snapdragon 845 mit 10LPP-Technik (10 nm FinFet Low Power Plus). Die letzte TSMC-Generation war der Snapdragon 810 im planaren 20-nm-Prozess.

Für das nächste System-on-a-Chip soll Qualcomm auf 7 nm FinFet von TSMC setzen, was 2018 laut dem Auftragsfertiger serienreif ist - die Risk Production läuft bereits seit Frühling. Das Verfahren weist laut Hersteller zwar keinen Flächenvorteil auf, soll verglichen mit 10 nm aber eine 60 Prozent höhere Packdichte, rund 20 Prozent mehr Geschwindigkeit und eine 40 Prozent geringere Leistungsaufnahme aufweisen.

  • Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)
Node-Roadmap (Foto: Samsung via EE-Times)

Allerdings soll Qualcomm für die übernächste Generation, nennen wir sie Snapdragon 865, wieder zu Samsung zurückkehren. Die nutzen bei 8LPP noch optimierte 10LPP-Technik, 7LPP aber wird der erste Node, der EUV-Lithografie (Extreme Ultra Violet) mit extrem ultravioletter Strahlung anstelle der bisherigen Immersionslithografie nutzt. Etwas Ähnliches bietet zwar auch die TSMC, die 7+ nm scheinen aber erst später verfügbar zu sein.

Sollte Qualcomm tatsächlich eine Generation bei Samsung auslassen, wäre dies ein erneuter Rückschlag für die Südkoreaner, da auch Apple den A10(X) bei der TSMC fertigen lässt. Andere große Kunden hat Samsung nicht - außer sich selbst. Die Exynos-Chips stecken jedoch nur in eigenen Geräten, ein Volumen wie bei Apple oder Qualcomm hat Samsung somit nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 159,90€ + Versand (Bestpreis)
  3. 49,99€ + Versand (Bestpreis)
  4. (aktuell u. a. Corsair Gaming Sabre Maus für 24,99€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18,29€)

ms (Golem.de) 28. Dez 2017

Die Fins schrumpfen, aber die Interconnects nicht.


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

    •  /