Snapdragon-Smartphone im Test: Qualcomms Android-Referenz mit Abstrichen

Qualcomm hat ein Smartphone für Snapdragon-Fans entwickelt. Der hohe Preis relativiert sich dank der mitgelieferten 300-Euro-Kopfhörer etwas.

Ein Test von veröffentlicht am
Qualcomms Snapdragon-Smartphone mit den beiliegenden Kopfhörern von Master & Dynamic
Qualcomms Snapdragon-Smartphone mit den beiliegenden Kopfhörern von Master & Dynamic (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Qualcomm hat zusammen mit Asus ein Smartphone für Snapdragon-Fans gebaut: Das Snapdragon-Smartphone soll die besten Chips und Algorithmen von Qualcomm enthalten und Nutzern so die bestmögliche Leistung bezüglich Systemgeschwindigkeit, Empfang, Sound und Bildverarbeitung bieten.

Inhalt:
  1. Snapdragon-Smartphone im Test: Qualcomms Android-Referenz mit Abstrichen
  2. Kamera mit bekannten Sensoren und gutem ISP
  3. Mehr 5G-Frequenzen in einem Smartphone gehen kaum
  4. Verfügbarkeit und Fazit

Golem.de konnte sich das Snapdragon-Smartphone vor dem Verkaufsstart bereits genau anschauen. Der Preis von 1.300 Euro erscheint aufgrund des unspektakulär wirkenden Äußeren und fehlender Extras wie drahtlosem Laden hoch. Etwas relativiert wird der Preis durch den Umstand, dass die mitgelieferten Kopfhörer alleine 300 Euro kosten. Nach dem Test stellen wir uns dennoch die Frage: Wer soll das Snapdragon-Smartphone kaufen?

Beim allgemeinen Design haben Qualcomm und Asus keine Experimente gewagt: Das Smartphone ist dunkelblau und hat eine klassische Form. Neben den roten Akzenten am Kameramodul und am Einschalter ist das einzige auffällige Merkmal das weiß beleuchtete Snapdragon-Logo auf der Rückseite. Wenn die Beleuchtung stört, kann sie in den Einstellungen deaktiviert werden.

Nette Spielerei mit leuchtendem Snapdragon-Logo

Die Rückseite des Smartphones ist aus mattiertem Glas, das Snapdragon-Logo sowie der Fingerabdrucksensor sind poliert. Der Sensor hat keine weiteren Abgrenzungen zur restlichen Rückseite, weshalb wir ihn mitunter nicht beim ersten Mal treffen. Zum Einsatz kommt Qualcomms 3D Sonic Sensor der zweiten Generation, der zuverlässig und schnell arbeitet - wenn man ihn denn trifft.

  • Das Snapdragon-Smartphone von Qualcomm und Asus hat ein leuchtendes Snapdragon-Logo auf der Rückseite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Unter der Dreifachkamera sitzt ein gut funktionierender Fingerabdrucksensor, der allerdings schwer zu ertasten ist. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das AMOLED-Display ist 6,78 Zoll groß und unterstützt eine Bildrate von bis zu 144 Hz. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Rückseite ist aus mattem Glas gefertigt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Kamera steht gut einen Millimeter aus dem Gehäuse hervor. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Verarbeitungsqualität des Smartphones ist sehr gut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Geladen wird das Snapdragon-Smartphone per USB-C - drahtloses Laden ist nicht möglich. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das blaue Gehäuse hat einige rote Akzente. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Im Lieferumfang sind drahtlose ANC-Kopfhörer von Master & Dynamic im Wert von 300 Euro enthalten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Hauptkamera des Snapdragon-Smartphones hat 64 Megapixel, standardmäßig werden 16-Megapixel-Aufnahmen gemacht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Superweitwinkelobjektiv macht ebenfalls gut belichtete Aufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Das Teleobjektiv bietet eine dreifache Vergrößerung und macht scharfe Aufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Einen Makromodus hat die Kamera-Software unseres Vorserienmodells nicht - näher kommt man nicht an Objekte heran. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auch der Nachtmodus ist auf unserem Testgerät noch nicht fertig - wie man an diesem bescheidenen Ergebnis sieht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Tageslichtaufnahmen werden tendenziell eher mit neutralen bis leicht kalten Farben aufgenommen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der Superweitwinkelmodus des Snapdragon-Smartphones (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Telekamera macht scharfe Aufnahmen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Bei sehr starker Sonneneinstrahlung ist der Kontrast hoch. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Der digitale Zoom lässt sich gut nutzen - hier eine Aufnahme mit ungefähr zweifacher Vergrößerung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Diese Aufnahme ist mit ungefähr sechsfacher digitaler Vergrößerung gemacht. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Eine mit der Hauptkamera gemachte Aufnahme (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Das Snapdragon-Smartphone von Qualcomm und Asus hat ein leuchtendes Snapdragon-Logo auf der Rückseite. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in Systemintegration Transformationsprojekte Microsoft Azure / DevOps
    Sport-Thieme GmbH, Grasleben, Home-Office
  2. Senior IT-Architektin / Senior IT-Architekt (w/m/d) im Geschäftsbereich Enterprise Resource ... (m/w/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Das AMOLED-Display des Snapdragon-Smartphones ist von Samsung und 6,78 Zoll groß. Es hat eine Auflösung von 2.448 x 1.080 Pixel und eine maximale Bildrate von 144 Hz. Die maximale Helligkeit ist sehr hoch, bei Sonnenlicht schaltet das Smartphone noch eine Stufe heller. Qualcomm gibt die durchschnittliche Helligkeit mit 800 cd/m² an, die Spitze mit 1.200 cd/m². Der Bildschirm unterstützt HDR10 und HDR10+ und wird durch Gorilla Glass Victus geschützt.

Samsung S21 Ultra 5G, Android Smartphone ohne Vertrag, Quad-Kamera, Infinity-O Display, 256 GB Speicher, leistungsstarker Akku, Phantom Silver, 36 Monate Herstellergarantie [Exklusiv bei Amazon]

Die Frontkamera hat 24 Megapixel und ist traditionell oberhalb des Displays eingebaut. Dadurch hat das Snapdragon-Smartphone anders als die meisten Konkurrenten sowohl unten als auch oben einen relativ breiten Rahmen - und liegt entsprechend wuchtig in der Hand. Die meisten Smartphone-Hersteller verbauen ihre Frontkameras mittlerweile in Notches oder direkt in einem Loch im Display. Der Vorteil beim Snapdragon-Smartphone ist, dass der Blick aufs Display ungetrübt bleibt - dafür ist das Smartphone etwas größer als andere Geräte mit gleich großem Bildschirm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kamera mit bekannten Sensoren und gutem ISP 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CMOS-Batterie
Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
Artikel
  1. Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
    Y - The Last Man
    Eine Welt der Frauen

    Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Revil: FBI hat Ransomware-Entschlüsselung zurückgehalten
    Revil
    FBI hat Ransomware-Entschlüsselung zurückgehalten

    Eigentlich hätte das FBI von Ransomware betroffenen Unternehmen und Personen helfen können, entschied sich wohl aber dagegen.

  3. Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de
     
    Rabatte bis 50 Prozent - Black Week bei notebooksbilliger.de

    Heute startet die nächste Black Week bei notebooksbilliger.de und bietet wieder tolle Angebote auf Produkte verschiedenster Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /