• IT-Karriere:
  • Services:

Snapdragon 865 Plus: Qualcomm knackt die 3-GHz-Grenze

So hoch wie der Snapdragon 865 Plus taktet bisher kein Smartphone-SoC.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon 865 ohne Plus
Snapdragon 865 ohne Plus (Bild: Qualcomm)

Qualcomm hat den Snapdragon 865 Plus vorgestellt, eine leicht schnellere Version des Snapdragon 865 (Bericht). Die Plus-Version taktet die CPU-Kerne und die Adreno-Grafik etwas höher, ansonsten sind die technischen Daten jedoch durchweg identisch.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Der Snapdragon 865 Plus weist vier schnelle Core-A77 auf und betreibt einen davon mit 3,1 GHz statt mit 2,84 GHz - der Rest bleibt bei 2,42 GHz. Das ist durchaus interessant, denn Lizenzgeber ARM spricht seit dem Cortex-A75 davon, dass die Designs mit 3 GHz laufen können. Beim Snapdragon 865 Plus wurde laut Qualcomm entsprechendes Binning betrieben, da der N7P-Prozess von TSMC in den vergangenen Monaten gereift ist. Die vier sparsamen Cortex-A55 laufen weiter mit 1,8 GHz.

Für die Adreno-650-Grafikeinheit des Snapdragon 865 Plus gibt Qualcomm ein Leistungsplus von zehn Prozent an, der Name bleibt aber derselbe wie beim regulären Snapdragon 865. Das 64-Bit-Interface für LPDDR4X-4266 oder LPDDR5-5500 bleibt unangetastet, Gleiches gilt für die Caches und IP-Blöcke wie den ISP (Image Signal Processor), den DSP (Digital Signal Processor) sowie dessen stark aufgewertete Tensor-Einheit für künstliche Intelligenz.

Ein integriertes Modem weisen weder der Snapdragon 865 Plus noch der Snapdragon 865 auf. Stattdessen werden sie mit dem Snapdragon X55 als dediziertem Baseband kombiniert, dieses erreicht bis zu 7 GBit/s im Downstream und bis zu 3 GBit/s im Upstream. Der Vorgänger des Snapdragon 865 Plus, der Snapdragon 855 Plus, hingegen ist ein SoC mit integriertem Modem, was jedoch beim Snapdragon 865 (Plus) laut Qualcomm aus thermischen Gründen nicht der Fall ist. Geräte mit dem Snapdragon 865 Plus erwartet der Hersteller im dritten Quartal 2020, mögliche Kandidaten sind das Asus ROG Phone 3 und das Samsung Galaxy Z Flip 5G.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 96,51€

jo-1 08. Jul 2020 / Themenstart

Stimmt - schon erstaunlich was die Jungs*innen aus Cupertino auf die Reihe bekommen. Der...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
    •  /