Snapdragon 865 Plus: Qualcomm knackt die 3-GHz-Grenze

So hoch wie der Snapdragon 865 Plus taktet bisher kein Smartphone-SoC.

Artikel veröffentlicht am ,
Snapdragon 865 ohne Plus
Snapdragon 865 ohne Plus (Bild: Qualcomm)

Qualcomm hat den Snapdragon 865 Plus vorgestellt, eine leicht schnellere Version des Snapdragon 865 (Bericht). Die Plus-Version taktet die CPU-Kerne und die Adreno-Grafik etwas höher, ansonsten sind die technischen Daten jedoch durchweg identisch.

Stellenmarkt
  1. IT-Architekt*in für die Abteilung Informations- und Kommunikationstechnologie
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
  2. Product Owner Marketing-Systeme (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Der Snapdragon 865 Plus weist vier schnelle Core-A77 auf und betreibt einen davon mit 3,1 GHz statt mit 2,84 GHz - der Rest bleibt bei 2,42 GHz. Das ist durchaus interessant, denn Lizenzgeber ARM spricht seit dem Cortex-A75 davon, dass die Designs mit 3 GHz laufen können. Beim Snapdragon 865 Plus wurde laut Qualcomm entsprechendes Binning betrieben, da der N7P-Prozess von TSMC in den vergangenen Monaten gereift ist. Die vier sparsamen Cortex-A55 laufen weiter mit 1,8 GHz.

Für die Adreno-650-Grafikeinheit des Snapdragon 865 Plus gibt Qualcomm ein Leistungsplus von zehn Prozent an, der Name bleibt aber derselbe wie beim regulären Snapdragon 865. Das 64-Bit-Interface für LPDDR4X-4266 oder LPDDR5-5500 bleibt unangetastet, Gleiches gilt für die Caches und IP-Blöcke wie den ISP (Image Signal Processor), den DSP (Digital Signal Processor) sowie dessen stark aufgewertete Tensor-Einheit für künstliche Intelligenz.

Ein integriertes Modem weisen weder der Snapdragon 865 Plus noch der Snapdragon 865 auf. Stattdessen werden sie mit dem Snapdragon X55 als dediziertem Baseband kombiniert, dieses erreicht bis zu 7 GBit/s im Downstream und bis zu 3 GBit/s im Upstream. Der Vorgänger des Snapdragon 865 Plus, der Snapdragon 855 Plus, hingegen ist ein SoC mit integriertem Modem, was jedoch beim Snapdragon 865 (Plus) laut Qualcomm aus thermischen Gründen nicht der Fall ist. Geräte mit dem Snapdragon 865 Plus erwartet der Hersteller im dritten Quartal 2020, mögliche Kandidaten sind das Asus ROG Phone 3 und das Samsung Galaxy Z Flip 5G.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Smartphone-Tarife: Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte
    Smartphone-Tarife
    Tchibo bietet Jahres-Tarif mit 72 GByte

    In diesem Jahr stehen drei unterschiedliche Jahres-Tarife für Tchibo-Kunden zur Wahl.

  3. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /